Seite 5 von 6

Re: (Alp)Träume 2017

BeitragVerfasst: So 21. Mai 2017, 10:32
von Willi
Ich an deiner Stelle, würde die Ferien verlängern!

Hab ich doch gemeint, bis in den Herbst. Nordseehochs sind zäh. :fluchen: Wie geht jetzt das mit dem Esel und dem Rüebli?

Re: (Alp)Träume 2017

BeitragVerfasst: Sa 10. Jun 2017, 19:17
von Federwolke
Oder so... :lol:

Bild

Re: (Alp)Träume 2017

BeitragVerfasst: Sa 29. Jul 2017, 09:11
von Federwolke
Wär sicher mollig warm in meiner ehemaligen Dachwohnung in Wien (und dies nach einer Woche mit 33-38 Grad):

Bild

Und mit 27 Grad Unterschied zwischen dem Boden- und Neusiedlersee gibt es sicher auch "lustige" Begleiterscheinungen, falls es so kommt...

Re: (Alp)Träume 2017

BeitragVerfasst: Fr 4. Aug 2017, 08:21
von Willi
Nächste Woche könnte es schütten, im Gefolge eines Kaltlufttropfens. Aber das wird wohl nicht der letzte Schrei sein.
Gruss Willi

Quelle: wetter3.de
Bild
Bild

Re: (Alp)Träume 2017

BeitragVerfasst: Mi 16. Aug 2017, 13:17
von Martin
Aus der Meteoschweiz App. Land unter, betrifft Wetzikon :schirm:
Bild

Re: (Alp)Träume 2017

BeitragVerfasst: Fr 15. Sep 2017, 22:33
von Federwolke
Ist ja klar, wenn ich mal Ferien hab... :fluchen:

Bild

Der Frühherbst wird immer mehr zur Un-Jahreszeit. Die fetten Hochs gibt's dann wieder, wenn die Bergbahnen stillstehen und die Sonne mitten am Nachmittag untergeht.

Re: (Alp)Träume 2017

BeitragVerfasst: Sa 16. Sep 2017, 11:45
von Stabe
Furztrocken Dezember olé.... :cry:

Re: (Alp)Träume 2017

BeitragVerfasst: Mo 6. Nov 2017, 11:48
von Tinu (Männedorf)
Bild
Bild

Hallo Schnee bis (fast) ganz runter?

Re: (Alp)Träume 2017

BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 11:28
von Tinu (Männedorf)
Theoretisch ist das nach wie vor Schnee bis ins Flachland:
Bild

Allerdings kommt die kälteste Luft halt wie so oft erst dann, wenn die gröbsten Niederschläge bereits durch sind. Für die höheren Lagen (oberhalb 600 bis 800 m) gibts aber so oder so wieder eine Neuschnee-Packung.

Re: (Alp)Träume 2017

BeitragVerfasst: Mi 8. Nov 2017, 14:39
von Federwolke
Tinu (Männedorf) hat geschrieben:Theoretisch ist das nach wie vor Schnee bis ins Flachland...


... und praktisch ist das knochentrockene Luft unter dem Bodenhochdruckkeil (Divergenz und Absinken), daher die niedrigen Theta-Werte. Gut für den ersten knackigen Nachtfrost, sofern es früh genug aufklart. Nur mal so als Hinweis für alle Pflanzenfreunde unter uns.