Werbung

Gefrierende Seen Winter 2016 / 2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
rene
 
Beiträge: 213
Registriert: Di 1. Jul 2003, 10:12
Wohnort: 8607 Seegräben

Re: Gefrierende Seen Winter 2016 / 2017

Beitragvon rene » So 22. Jan 2017, 14:34

Jonas - Brugg hat geschrieben:Da ist eine ziemliche Diskrepanz der Kältesumme für den Pfäffikersee.
MeteoSchweiz nimmt als Referenzstation Tänikon und hatte bis und mit 19.1. bereits 100°C Kältesumme.
Toni W. Püntener nimmt aber Seegräben als Referenzstation und ist zum gleichen Datum erst auf 80°C Kältesumme.

Was stimmt besser?


Der Median von 120 Kältegraden von Meteoschweiz wird sich auf die Referenzstation Tänikon beziehen. Bei der letzten Seegfröörni 2012 wurde am 6.2.2012 eine mehrheitlich geschlossene Eisschicht registriert. Dabei hatte meine Referenzstation in Seegräben, welche von Toni W. Püntener verwendet wird, -92 Kältrgrade erreicht gehabt. Am 9.2.2012 wurde eine geschlossene Eisschicht bei -123 Kältegraden registriert und der See wurde am 11.02.2012 nach 133 Kältegraden freigegeben.

Momentan sind wir letzte Nacht bei der Referenzstation Seegräben bei -96 Kältegraden agekommen. Eine Eisschicht ist noch nicht vorhanden. Ich tippe jetzt mal darauf, dass es heute Abend / Nacht eine Schicht gibt. Ob es dann eine Freigabe auf das kommende Wochenende hin gibt, ist aufgrund der Vorhersagen eher fraglich. Ausser es kommt doch anders, wie hier beschrieben: viewtopic.php?f=2&t=9775&start=140#p188758

Quellen: http://www.wetter-seegraeben.ch und http://www.umweltnetz.ch/content/gefrie ... r-20112012

Gruss René
Wetterstation Seegräben und Webcam Wetzikon im Zürcher Oberland

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
 
Beiträge: 2770
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG

Re: Gefrierende Seen Winter 2016 / 2017

Beitragvon Uwe/Eschlikon » So 22. Jan 2017, 15:18

Tänikon als Referenz zu nehmen, egal für welche Interpretationen, ist oft ein Witz. Ok, jetzt hat es Hochnebel, da sind die Unterschiede nicht gerade gross in der ganzen Region, aber wenn es klar ist, dann gibt's sehr grosse Abweichungen! Das gilt auch für andere Mulden-Stationen.

Ich bin heute durch das Oberwallis gefahren. Während es bei mir nur -4°C auf 1200m waren, ging bei Ulrichen (1350m) das Autothermometer bis -19°C in den Keller. Aber ein paar 100m weiter vorne, auf einer Kuppe, welche ein alte Bachaufschüttung ist, gab es bloss -6°C.

Die ultimative Referenz fürs Goms ist trotzdem immer Ulrichen, dabei ist bei klaren Winternächten ausschliesslich die Fläche, nämlich der alte Flugplatz zw. Obergesteln, Ulrichen und Geschinen neben dem Rotten so kalt, 30 oder 50m höher und man kann getrost 10° dazu zählen. "Rekordhascherei" als Referenz? Naja ich weiss nicht...

Blacksupreme
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 08:28

Re: Gefrierende Seen Winter 2016 / 2017

Beitragvon Blacksupreme » Mo 23. Jan 2017, 09:00

Das war leider noch nichts mit zufrieren wenn ich die Enten auf der Webcam so ansehe... Der Tagi hat noch einen Bericht geliefert:
http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natu ... y/11462782

Martin wird uns von seinem Sitz über dem See sicherlich berichten wenn der See zugefroren ist.

Wäre toll wieder einmal ein Fondue auf dem See zu essen :-D

Liebe Grüsse
Zuletzt geändert von Blacksupreme am Mo 23. Jan 2017, 09:03, insgesamt 1-mal geändert.

Thomas Jordi (ZH)
 
Beiträge: 809
Registriert: Mi 26. Mai 2004, 08:54
Wohnort: 8052 Zürich

Re: Gefrierende Seen Winter 2016 / 2017

Beitragvon Thomas Jordi (ZH) » Mo 23. Jan 2017, 09:04

Uwe/Eschlikon hat geschrieben:Die ultimative Referenz fürs Goms ist trotzdem immer Ulrichen, dabei ist bei klaren Winternächten ausschliesslich die Fläche, nämlich der alte Flugplatz zw. Obergesteln, Ulrichen und Geschinen neben dem Rotten so kalt, 30 oder 50m höher und man kann getrost 10° dazu zählen. "Rekordhascherei" als Referenz? Naja ich weiss nicht...

Hoi Uwe,
das ist noch bei einigen Stationen so, Samedan ist da nicht anders, La Brévine auch nicht, von der Glattalp gar nicht zu sprechen. Wo würde denn Deine ultimative Referenzstation im Goms stehen?

rene
 
Beiträge: 213
Registriert: Di 1. Jul 2003, 10:12
Wohnort: 8607 Seegräben

Re: Gefrierende Seen Winter 2016 / 2017

Beitragvon rene » Mo 23. Jan 2017, 09:37

Ich war gestern gegen Abend noch joggen um den Pfäffikersee. Am Ufer und in Buchten hat die Eisbildung angefangen.
Wetterstation Seegräben und Webcam Wetzikon im Zürcher Oberland

Blacksupreme
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 08:28

Re: Gefrierende Seen Winter 2016 / 2017

Beitragvon Blacksupreme » Mo 23. Jan 2017, 11:26

Na dan hoffen wir mal, bis es wieder wärmer wird (gemäss SRF Meteo ab Freitag 27. wieder plus Temperaturen), dass es reicht eine schöne Schicht zu bilden! Wie sieht der Temperatur forecast von euch Profis aus?

Gernot
 
Beiträge: 159
Registriert: Sa 17. Jul 2010, 10:03
Wohnort: D-78315 Möggingen

Re: Gefrierende Seen Winter 2016 / 2017

Beitragvon Gernot » Di 24. Jan 2017, 07:39

Kleinere Seen im Hinterland sind ja schon seit Anfang Januar zu, der Regen hats zum Teil nochmal leicht aufgerissen, aber an Stellen ohne grosse Wellenbildung haben die Seen jetzt eine Dicke von ~ 5cm, was vielerorts ausreicht. Am Bodensee sind die Buchten Hegne und Markelfinger Winkel vereist, aber jeweils nur am Rand mit einem Streifen von ca 20-40 m. Reicht gut für die Schlittschuhe, aber man sieht auch die relativ häufigen Einbrüche (bei einer Wassertiefe von 10-20cm an diesen Stellen aber nur für nasse Füsse relevant) . Nur an wenigen Stellen ist das eis übrigens schön glatt, meistens recht rau und aufgeworfen, an den Südseiten mehr, als im Norden.

Benutzeravatar
Joachim
 
Beiträge: 2555
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH

Re: Gefrierende Seen Winter 2016 / 2017

Beitragvon Joachim » Di 24. Jan 2017, 18:49

Hoi zäme

Das lässt den einen oder die andere noch hoffen:
https://www.bluewin.ch/de/news/vermisch ... turen.html

im Moment sieht man aber noch nichts: http://retti.ch/index.php/webcam

Der Januar 2017 mag der kälteste seit 30 Jahren sein, der ganze Winter ist in Luzern bis jetzt "nur" um 1.6 Grad zu kalt ...wie 2008/2009.

vG
Joachim

habebo
 
Beiträge: 84
Registriert: Do 16. Dez 2010, 19:11

Re: Gefrierende Seen Winter 2016 / 2017

Beitragvon habebo » Do 26. Jan 2017, 11:01

Guten Tag der Sihlsee wurde nun auch für die Bevölkerung freigegeben. Mal schauen wie lange das Eis hält, ist ja noch nicht ganz klar wie nass die Milderung ausfallen wird. Vielleicht bleibt es ja bei schönem Wechselfrost und dann kann sich das Eis ja halten.
http://www.natureisfeld-sihlsee.ch/eisfeld.html

rene
 
Beiträge: 213
Registriert: Di 1. Jul 2003, 10:12
Wohnort: 8607 Seegräben

Re: Gefrierende Seen Winter 2016 / 2017

Beitragvon rene » Do 26. Jan 2017, 12:06

Pfäffikersee jetzt auch mit Eisschicht.
Wetterstation Seegräben und Webcam Wetzikon im Zürcher Oberland

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], MSNbot Media