Werbung

Mittelfrist / Langfrist: Winter 2016/2017

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
mifri
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 21:14
Wohnort: 8634 Hombrechtikon, 465 m.ü.M.

Re: Mittelfrist / Langfrist: Winter 2016/2017

Beitragvon mifri » Sa 21. Jan 2017, 16:51

Melde mit Genugtuuung: Station Visp heute 21.1. aus dem Winterschlaf erwacht!

Quelle: MeteoSchweiz
Bild

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
 
Beiträge: 3042
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Wohnort: 8708 Männedorf

Re: Mittelfrist / Langfrist: Winter 2016/2017

Beitragvon Tinu (Männedorf) » So 22. Jan 2017, 11:54

Tja. Die Modelle machen antizyklonale Mittelland-Kältekonserve Open end. Nicht ganz unerwartet, wie ich finde. Würde mich nicht überraschen, wenn jetzt bis weit in den Februar einfach rein gar nichts mehr passieren würde. Bedeutet im Wesentlichen die Aufrechterhaltung des jetzigen Zustandes. Wird vor allem im Mittelland dann unter Umständen langsam spannend bezüglich Anzahl Eistage am Stück.
Zuletzt geändert von Tinu (Männedorf) am So 22. Jan 2017, 11:54, insgesamt 1-mal geändert.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Stabe
 
Beiträge: 120
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 06:45
Wohnort: Buchs AG

Re: Mittelfrist / Langfrist: Winter 2016/2017

Beitragvon Stabe » So 22. Jan 2017, 14:02

Tja Dezember Wetter Reloaded, Alpensüdseite seit November Furztrocken, bei steigender Waldbrand Gefahr... das kann ja Heiter werden, da kann mann gut die Obsoleten Schneepflüge nach Apulien schicken. :)

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
 
Beiträge: 3042
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Wohnort: 8708 Männedorf

Re: Mittelfrist / Langfrist: Winter 2016/2017

Beitragvon Tinu (Männedorf) » Mo 23. Jan 2017, 15:19

Faszinierend, wie die Schneebedeckung über Osteuropa in diesem Januar das Wetter macht. Ich wusste ja durchaus um diesen Effekt und bsp. Fabienne hats auch schon mehrfach erwähnt, aber so anschaulich bekam ich ihn noch nie vor Augen geführt. Alles was da vom Atlantik her kommt, ist einfach nur chancenlos. Jetzt macht GFS aufs Monatsende wieder die Hochdruckbrücke Osteuropa-Westeuropa. Natürlich ist das nicht der einzige Faktor, aber die Art und Weise, wie in der letzten Woche die Milderung (am Boden) durch West/Südwest immer wieder hinausgeschoben wurde, ist schon eindrücklich und dürfte sehr wohl mit der grossflächigen Schneebedeckung zu tun haben:

Bild

EZ zieht übrigens ganz ähnlich mit.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Willi
Administrator
 
Beiträge: 5918
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren

Re: Mittelfrist / Langfrist: Winter 2016/2017

Beitragvon Willi » Di 24. Jan 2017, 08:26

Jetzt macht GFS aufs Monatsende wieder die Hochdruckbrücke Osteuropa-Westeuropa.

Davon ist in den heutigen 00z Läufen nix mehr zu sehen, weder bei GFS noch bei ECMWF. So schnell kann's gehen, aber was ist morgen?

Gruss Willi

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5673
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Mittelfrist / Langfrist: Winter 2016/2017

Beitragvon Federwolke » Di 24. Jan 2017, 08:54

Ja, die von mir in der Januar-Prognose für die zweite Monatshälfte angekündigte südliche Westlage kommt nun vielleicht doch noch... Anfang Februar :-?

Bild

Benutzeravatar
Töbu(Subingen)
 
Beiträge: 233
Registriert: Mo 15. Aug 2011, 21:50
Wohnort: (Mutter)4553 Subingen/(Vater)4515 Oberdorf

Re: Mittelfrist / Langfrist: Winter 2016/2017

Beitragvon Töbu(Subingen) » Fr 27. Jan 2017, 08:52

Wenn ich hier eine Frage einwerfen darf: Wie seht ihr es mit übernächster Woche mit den Schneeverhältnissen im Berner Oberland?

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Gruss
Töbu(Subingen)

_____________________________________________________________
Gewitterzeit = Meine Zeit

Benutzeravatar
Rontaler
 
Beiträge: 2420
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)

Re: Mittelfrist / Langfrist: Winter 2016/2017

Beitragvon Rontaler » Mo 30. Jan 2017, 13:50

Hallo,

Der Februar 2017 dürfte deutlich zu warm ausfallen:

Bild
Quelle: http://www.cpc.ncep.noaa.gov/products/p ... cfsv2fcst/

Einen zu kalten Wintermonat hatten wir jetzt halt schon im Januar, statt den viel beschworenen zu kalten Februar, dafür gibt der nächste Monat Vollgas? Wir werden sehen.
Zuletzt geändert von Rontaler am Mo 30. Jan 2017, 13:51, insgesamt 1-mal geändert.
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch:

http://www.rontalwetter.ch/live.html und für Smartphones ohne Adobe Flash Player http://www.rontalwetter.ch/livemobile.html oder auf AWEKAS

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5673
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Mittelfrist / Langfrist: Winter 2016/2017

Beitragvon Federwolke » Di 31. Jan 2017, 18:56

Der Februar-Krimi in der ein wenig länger gewordenen Kurzform (die ausführlichere Lichtmess-Version folgt am Donnerstag auf dem Nachbar-Sender):
http://www.orniwetter.info/monatsprognose-februar-2017/

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5673
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Mittelfrist / Langfrist: Winter 2016/2017

Beitragvon Federwolke » Do 2. Feb 2017, 11:56

Heute ist es weder hell und rein, noch stürmt und schneit es bei uns (höchstens über Kreuz in den Föhntälern). Was nun?
http://www.fotometeo.ch/lichtmess-und-das-honigbrot/
Zuletzt geändert von Federwolke am Do 2. Feb 2017, 11:58, insgesamt 1-mal geändert.

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]