Werbung

Hohe Temperaturen November 2015

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Mike, 4055 Basel
Beiträge: 227
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 13:33
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Mittelfrist / Langfrist: Herbst 2015

Beitrag von Mike, 4055 Basel » Fr 6. Nov 2015, 14:31

Ja, der absolute Wahnsinn! Basel-Mulhouse gestern Tmax 20.9 °C, heute bisher 21.0 °C und 20 °C sind auch morgen und übermorgen möglich.

http://www.infoclimat.fr/climatologie-m ... house.html

Cedric
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:08
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 712 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Mittelfrist / Langfrist: Herbst 2015

Beitrag von Cedric » Fr 6. Nov 2015, 14:34

22.0°C von 1899 der Rekord für Binningen, 21.8°C von 1970 am Flughafen
Allschwil

Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 2790
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist: Herbst 2015

Beitrag von Joachim » Fr 6. Nov 2015, 21:01

Hoi zäme

in Südwestfrankreich reichte es heute gar für sommerliche 27 Grad:
Bild

kein Wunder mit Luft vom subtropischen Atlantik ... NEU: Theta-E Vorhersagefilm:
http://www.meteocentrale.ch/de/wetter/w ... eta-e.html

Und nächste Woche mit Hoch Alpen/Südeuropa weiterhin schön und warm - kaum Nebel (oder wenn, dann der ganze tiefe)


Grüsslis

Joachim

Mike (Jura, Basel)
Beiträge: 159
Registriert: Do 16. Dez 2010, 17:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 287 Mal

Re: Mittelfrist / Langfrist: Herbst 2015

Beitrag von Mike (Jura, Basel) » Sa 7. Nov 2015, 11:59

Hallo
Eigentlich hätte dieses Prachtswetter einen eigenen Thread verdient
Um 11:30 hat Sissach die 20° überschritten. Gestern waren es um die gleiche Zeit 3 Grad weniger.
Mal schauen, wo das Thermometer am Nachmittag stehen bleibt.

Seit 9h morgens bin ich in Shorts/T-shirt/Flipflops im Garten; Käffele, Laub rechen, Pflanzen giessen.
Wobei das Shirt beim Laubrechen fallen musste.
OK Südlage in Arisdorf.

Letzte Woche habe ich eine alte Topfföhre im Garten ausgesetzt. Das Loch musste 60-80 cm tief sein.
Da unten ist die Erde knochentrocken und ich war mir nicht sicher, ob da einfach ein merglig-trockener Boden ist,
der immer so steinhart ist, oder ob das vor allen auf die Trockenheit zurück zu führen ist?
Ich frage mich nun ernsthaft, ob es nicht gut wäre den Garten flächig zu wässern, um da etwas nachzuhelfen.
Ich habe 15-20m3 Zisternenwasser - also kein Problem. Aber im November!?

Oder soll ich das erst Ende Februar machen, wenn klar ist wieviel Winterniederschlag es gab?
Hat jemand Erfahrung damit?

Sorry etwas OT. Gruss Mike

DomE
Beiträge: 374
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 15:05
Wohnort: 5430 Wettingen, 408 m.ü.M
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Hohe Temperaturen November 2015

Beitrag von DomE » Sa 7. Nov 2015, 14:04

Basel Binnigen 21.5 um 13.40
Da fehlt nicht mehr viel zum Rekord.

michel
Beiträge: 20
Registriert: Do 3. Jan 2013, 18:29
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

25 grad am dienstag?

Beitrag von michel » Sa 7. Nov 2015, 14:52

ahoj forum,
im tessin natürlich, ich weiss bisher immer dasselbe thema bei mir. aber mir fällt schon einmal ein anderes ein.
dienstag 14 in 850 über der sonnenstube und immerhin leichter nordüberdruck. wird knapp mit dermischung, oder was meint ihr?
lg aus wien,
michel

Cedric
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:08
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 712 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Hohe Temperaturen November 2015

Beitrag von Cedric » Sa 7. Nov 2015, 15:14

Euroairport fast 23 Grad! Binningen knapp 22 Grad, 1899 Rekord minimal verfehlt, morgen 850er aber noch 2K höher...?
Allschwil

Trimbacher
Beiträge: 38
Registriert: Di 21. Jun 2011, 10:13
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Hohe Temperaturen November 2015

Beitrag von Trimbacher » Sa 7. Nov 2015, 17:43

Wegen dem Wässern des Gartens kann ich das Folgende zum Besten geben: Ich hab da durch meine Nordmexikozeit etwas Erfahrung damit. Um festzustellen, ob es Wasser braucht hab ich damals eine Niederschlagsstatistik geführt, wo ich für jeden Tag die Jahresmenge Regen bestimmt habe. Also für den heutigen Tag die vergangenen 365 zusammengezählt. Wenn dieser Wert auf 50 % des Jahresniederschlags sank musste ich solange pro Woche 1 Zoll (=25 Liter pro qm2) Wasser geben, bis dieser Wert wieder anstieg. Hierzulande braucht man sich deswegen keine Gedanken zu machen, solange der Jahresniederschlagswert über etwa 600 mm bleibt, ausser im Sommer wegen dem Rasen. Die meisten Bäume (Obst und andere) brauchen zwischen 300 (Mandelbaum) bis etwa 600 mm (Kernobst) pro Jahr. Sobald das Laub mal unten ist reicht einmal richtig wässern pro Monat. Am wichtigsten ist ein feuchter Boden im Frühjahr. (Februar bis Mai) Also den Regenmesser im Auge behalten und das Zisternenwasser für den Frühling zurückhalten, sollte Petrus weiterhin streiken. Die jährliche Niederschlagsmenge in Ciudad Juarez, unserem alten Wohnort beträgt übrigens etwa 155 mm. Dort einen grünen Garten zu unterhalten ist ein ziemliches Kunststück. Hier drüben in Trimbach ist es noch erstaunlich grün, das Gras profitiert scheinbar auch von den Morgennebeln und sogar vom Tau, geregnet hat es seit Anfang Juli 220 mm.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Trimbacher für den Beitrag (Insgesamt 2):
lukasm (Sa 7. Nov 2015, 19:29) • knight (Sa 7. Nov 2015, 19:50)

Michi, Uster, 455 m
Beiträge: 2773
Registriert: Fr 17. Aug 2001, 21:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8610 Uster
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 274 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hohe Temperaturen November 2015

Beitrag von Michi, Uster, 455 m » So 8. Nov 2015, 13:21

Mindestens 10 Novemberrekorde bis 13 Uhr im Messnetz der MeteoSchweiz. Primär handelt es sich um Bergstationen.
Eine Übersicht gibt es heute Abend im Blog: http://www.meteoschweiz.admin.ch/home/a ... -blog.html

Jan (Zeiningen, AG)
Beiträge: 775
Registriert: Mo 13. Okt 2003, 10:22
Wohnort: Basel
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Hohe Temperaturen November 2015

Beitrag von Jan (Zeiningen, AG) » So 8. Nov 2015, 13:45

Eigentlich erstaunlich, dass es 1899 bei um fast 5K tieferen 850er Werten in Basel praktisch gleich warm war. Lag es damals an der Durchmsichung?

Gestern war es ja praktsich windstill, was die hohen Temperaturen im November noch aussergewöhnlicher macht.


Bild
Bild

Antworten