Werbung

Winter 2014: Wie kommen wir bloss dahin?

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Rontaler
 
Beiträge: 2459
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)

Re: Winter 2014: Wie kommen wir bloss dahin?

Beitragvon Rontaler » Do 9. Jan 2014, 13:23

Es scheint wie verhext, auch dieser Modell-Wintereinbruch steht mehr denn je auf äusserst wackeligem Podest. :help:

Bild

Soeben ein witziges Zitat gelesen in der WZ, da schreibt jemand:

"Wenn ich nach einem passenden Vergleich für die kommende Lage suche, so fällt mir das Bild von jemandem mit schwerer Verstopfung ein, der verzweifelt versucht, sich auf dem Klo einen rauszuwürgen." :mrgreen:
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch:

http://www.rontalwetter.ch/live.html und für Smartphones ohne Adobe Flash Player http://www.rontalwetter.ch/livemobile.html oder auf AWEKAS

Benutzeravatar
Alfred
 
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Wohnort: 8037 Zürich

Re: Winter 2014: Wie kommen wir bloss dahin?

Beitragvon Alfred » Do 9. Jan 2014, 13:38

Sali @Damian

Meine 40 hPa Kurve geht immer noch um den Pol herum (via südlich Grönland),
daher ist es für mich so ok :unschuldig: .

Gruss, Alfred

Benutzeravatar
Rontaler
 
Beiträge: 2459
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)

Re: Winter 2014: Wie kommen wir bloss dahin?

Beitragvon Rontaler » Do 9. Jan 2014, 14:06

@ Alfred, kein Wunder, dem Polarwirbel geht's auch über 7 Tage hinaus noch sehr gut!

Bild

Gruss
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch:

http://www.rontalwetter.ch/live.html und für Smartphones ohne Adobe Flash Player http://www.rontalwetter.ch/livemobile.html oder auf AWEKAS

Thomas, Belp
 
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 17. Mär 2008, 21:40
Wohnort: 3123 Belp BE

Re: Winter 2014: Wie kommen wir bloss dahin?

Beitragvon Thomas, Belp » Do 9. Jan 2014, 18:59

Tja. Wie es scheint waren viele etwas gar voreilig mit dem Verkünden von Winterwetter ab nächster Woche. Einige werden da vielleicht böse aufs Maul fallen...

Anstatt Wintereinbruch rudern die Modelle wieder kräftig ins alte Fahrwasser zurück. Zwar kann sich wohl vorübergehend ein Hoch über Skandinavien etablieren, für die Schweiz wetterbestimmend bleibt aber weiterhin tiefer Luftdruck über dem nahen Antlantik (GB bis Biskaja). Die Folge davon wäre eine Dauervorderseite und damit die Fortsetzung der milden Witterung. Zumindest nach dem aktuellen GFS-Hauptlauf von heute Abend.
Kartenmaterial erspare ich mir. Es ist zum Wegschauen. :fluchen:
Thomas, Belp BE (517 M.ü.M) Gürbe-/Aaretal

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
 
Beiträge: 5906
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Wohnort: 3074 Muri bei Bern

Re: Winter 2014: Wie kommen wir bloss dahin?

Beitragvon Federwolke » Do 9. Jan 2014, 19:30

Zur Erinnerung, geschrieben am 07.01.2013:
Federwolke hat geschrieben:... EZ macht einfach einen etwas deutlicheren Kaltluftausbruch nach Osteuropa, von dem die Schweiz gerade noch gestreift wird. Nach dem Motto "der Winter findet an einem Donnerstag statt" lebt kurz danach die Westdrift wieder auf. Könnte in eine Winkelförmige Westlage münden = milder Westen, kalter Osten. Wobei die Schweiz nicht zum Osten gehört...


Ich weiss nicht, was da einige Leute in die Karten hineininterpretiert haben - da war wohl recht viel Wunschdenken mit dabei. Klar ist, dass sich die Temperaturen nächste Woche dem jahreszeitlichen Schnitt annähern werden, nicht mehr und nicht weniger. Wie genau und mit welchen Begleiterscheinungen das ablaufen wird, kann auch heute (Zeitrahmen 5-7 Tage) noch niemand mit Gewissheit sagen. Ist einfach zu viel Chrüsimüsi in den Modellen, noch nicht mal die Grosswetterlage steht fest (winkelförmig West, südliche Westlage, Nordost, Südost...?).

Thomas Jordi (ZH)
 
Beiträge: 820
Registriert: Mi 26. Mai 2004, 08:54
Wohnort: 8052 Zürich

Re: Winter 2014: Wie kommen wir bloss dahin?

Beitragvon Thomas Jordi (ZH) » Do 9. Jan 2014, 19:54

Auch HRES zeigt nun die für den schweizerischen Hochwinter üblichen "tiefen einstelligen Werte" und die "bittere Kälte". Herangeführt durch einen vor Portugal ausgreifenden Trog mit einer strammen Südwest- bis Südströmung.
Huch, was ist da falsch? ;)
Die Kälte bleibt über Skandinavien liegen. Hat hier jemand Schweiz und Schweden verwechselt?

Bild

PS: genaue Details sind noch unklar, aber zwischen Wolken, Sonne und Niederschlag ist alles möglich. Lieber Tagi, das ist vielleicht wegen den Sonnenstürmen. *SCNR*
Zuletzt geändert von Thomas Jordi (ZH) am Do 9. Jan 2014, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Alfred
 
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Wohnort: 8037 Zürich

Re: Winter 2014: Wie kommen wir bloss dahin?

Beitragvon Alfred » Fr 10. Jan 2014, 13:11

Off Topic
Wo sind die Sonnenstürme? Eben auf der Sonne!

Gruss, Alfred

Thomas Jordi (ZH)
 
Beiträge: 820
Registriert: Mi 26. Mai 2004, 08:54
Wohnort: 8052 Zürich

Re: Winter 2014: Wie kommen wir bloss dahin?

Beitragvon Thomas Jordi (ZH) » Fr 10. Jan 2014, 20:29

HRES proudly presents the "anticyclonic mediterranean vortex"
Bild
immerhin, die Kälte war schon weiter weg.

Thomas, Belp
 
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 17. Mär 2008, 21:40
Wohnort: 3123 Belp BE

Re: Winter 2014: Wie kommen wir bloss dahin?

Beitragvon Thomas, Belp » Fr 10. Jan 2014, 21:05

Ja, sie war auch schon weiter weg. :)
Aber auch knapp vorbei ist daneben. Mit richtigem Winterwetter im Flachland hat die ganze nächste Woche nichts, aber auch gar nichts mehr am Hut. Dafür gibts wohl einiges an langweiliger Tristesse. Und dann ist schon sehr bald Februar...

Glücklich schätzt sich, wer seine Skiferien dieses Jahr auf der Alpensüdseite gebucht hat!
Thomas, Belp BE (517 M.ü.M) Gürbe-/Aaretal

Cedric
 
Beiträge: 1592
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:08

Re: Winter 2014: Wie kommen wir bloss dahin?

Beitragvon Cedric » Fr 10. Jan 2014, 22:00

Blick war vielleicht doch nicht soo falsch - auch wenn die Prognosen jetzt eigentlich eher in die andere Richtung gehen :-D

Cedric hat geschrieben:dafür verdreht Blick jetzt Aussagen von unseren CH Meteorologen ...
Bild
http://www.blick.ch/wetter/naechste-woc ... 06520.html

[...] dann meldet sich der Winter zurück. «Ab Donnerstag wird es wieder kühler», sagt Sonderegger. Eisig kalt könnte es nächste Woche werden. «Es ist vieles möglich, von tiefen einstelligen Temperaturen bis zu bitterer Kälte, wo das Thermometer tagsüber die Nullgradgrenze nicht übersteigt.»

Tiefe einstellige Werte (3°C wären ja etwa das mittlere Tmax für Januar) wird gleich zur "Russenpeitsche". Von den üblichen 7 Eistagen, die wir im Januar zu gut haben kein Wort.

Also dem Jurasüdfuss entlang unter dem Nebel kann ich mir gut tiefe einstellige Werte vorstellen. Vielleicht auch den ein oder anderen Eistag. Was für ein Wunder, Eistage im Januar :unschuldig:
Gemäss Blick wäre das ja dann "eisig kalt".
Wenn Blick (bzw. die Journalisten) erst mal erfahren würden, dass es eigentlich im Durchschnitt täglich morgens -3°C haben sollte im Januar - dann gute Nacht :lol:

Gruss Cédric
Allschwil

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot]