Werbung

NCST: Gewitter und Kaltfront 28. und 29.07.2013

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Dävu
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: Mo 30. Mai 2005, 20:43
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5018 Erlinsbach
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal
Kontaktdaten:

Re: NCST: Gewitter und Kaltfront 28. und 29.07.2013

Beitrag von Dävu » Mo 29. Jul 2013, 21:58

Hoi zämä

Der gestern Nachmittag einsetzende, böige Nordwind und das hochbasige Gewölk über Rupperswil stimmten mich missmutig für meine Region. So machte ich mich gegen 17 Uhr auf die Socken in Richtung Sempachersee. Dort merkte ich, dass nun doch noch etwas gen Aargau zog und ich fuhr nach Sursee, um dort von Süden her einen Blick auf die Zelle zu erhaschen. Sie sah gut aus, ich konnte jedoch nur etwas Donnergrummeln hören und keine Blitze sehen.

Bild

Da die Zellen schnell unterwegs waren, eilte ich schon bald weiter nach Hildisrieden, das diese Saison schon fast zu meinem Stammplatz geworden ist. Kaum ausgestiegen, konnte ich zwei Horseshoe-Vortices beobachten.

Bild

Nun stellte ich die Kameras auf, um auf Blitzjagd zu gehen. Wenig später waren die ersten fernen Donner hörbar. Schliesslich zuckten dann auch die ersten Blitze.

Bild

Der Aufzug des Gewitters war ziemlich unspektakulär, es produzierte jedoch ein paar schöne Blitze, von denen ich einzelne fotografieren konnte.

Bild
Bild

Ich liess mich überrollen, wobei es kaum mehr als kurzzeitgen Starkregen gab. Dann ging ich wieder heim.

Gruess, Dävu
David in 5018 Erlinsbach

Benutzeravatar
Sennemaa
Beiträge: 26
Registriert: Do 25. Jul 2013, 12:42
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NCST: Gewitter und Kaltfront 28. und 29.07.2013

Beitrag von Sennemaa » Mo 29. Jul 2013, 22:10

@ Dävu tolle Bilder sind das geworden. Wo war den dein Standort?

Gruss

Markus (Horw)
Beiträge: 1224
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 20:39
Wohnort: 6048 Horw
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: NCST: Gewitter und Kaltfront 28. und 29.07.2013

Beitrag von Markus (Horw) » Mo 29. Jul 2013, 22:30

Das Ereignis brachte hier in Horw 42,1 mm Niederschlag im Totalen. Am meiste heute Nacht 4.2 Liter in 5 MInuten. Es tut der Natur absolut gut nach der Dürre hier. Habe allerdings auch jetzt noch im Garten einige Risse in der Erde drin.
Markus Burch

Mickey, Berneck, 430
Beiträge: 954
Registriert: So 2. Jun 2002, 23:50
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9442 Berneck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: NCST: Gewitter und Kaltfront 28. und 29.07.2013

Beitrag von Mickey, Berneck, 430 » Mo 29. Jul 2013, 23:12

Hier im Rheintal brachte das "Ereignis", das hier eher ein "Nicht-Ereignis" war, gerade mal 10.5mm Niederschlag und kaum (oder sogar gar keinen?) Blitz! Sehr oft waren wir genau in einem Niederschlagsloch, nachdem der Föhn lange Zeit alles fernhielt. Das war aber zu erwarten, dass wir deutlich weniger abkriegen, als weiter westlich.
Mickey
Wetterstation Berneck
http://www.rheintalwetter.ch

Benutzeravatar
Ben (BaWü)
Beiträge: 858
Registriert: Di 28. Jun 2005, 19:35
Wohnort: Baden Württemberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: NCST: Gewitter und Kaltfront 28. und 29.07.2013

Beitrag von Ben (BaWü) » Mo 29. Jul 2013, 23:19

Hallo in die Runde!

In BaWü lief der Luftmassenwechsel am 28.07. - wie vermutlich die meisten schon gelesen/gesehen haben - nicht ganz so glimpflich ab. Hier an der schwäbischen Alb gab es ein fast schon historisches Hagelunwetter, ausgelöst durch eine langlebige und sehr gefährliche Superzelle. Nach deren Entstehung am Schwarzwald zog sie quasi die komplette Albkante entlang und verursachte noch kaum zu beziffernde Schäden.

Zunächst der Verweis auf ein ausführliches Video, das den Aufzug als Zeitraffer und den Durchgang mit Hagel bis ca. 6 cm + Wind zeigt:

http://www.youtube.com/watch?v=WFapOcUJaII

Einen längeren Bericht - auch mit vielen Bildern der teilweise verheerenden Schäden - gibts auf meinem Blog:

http://sturmjagd.wordpress.com/2013/07/ ... chwab-alb/

Als Vorgeschmack hier nun einige Bilder dieses Monsters:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Greez
Ben
http://sturmjagd.wordpress.com/
Wetterfotografie in Süddeutschland

flowi
Beiträge: 882
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32
Hat sich bedankt: 575 Mal
Danksagung erhalten: 625 Mal

Re: NCST: Gewitter und Kaltfront 28. und 29.07.2013

Beitrag von flowi » Mo 29. Jul 2013, 23:49

Volltreffer, Ben, :up:
Von so einer SZ kann man nur träumen ... jedoch angesichts der massiven Schäden vor Ort das nächste Mal dann bitte ohne "Monsterhagel".

Phill
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22. Apr 2011, 02:12
Geschlecht: männlich
Wohnort: Däniken
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: NCST: Gewitter und Kaltfront 28. und 29.07.2013

Beitrag von Phill » Di 30. Jul 2013, 05:23

Cedric hat geschrieben:Gösgen hatte vorhin mal eine Stundensumme von 35mm, 75mm in 6h
was dazu führte dass in däniken der eine oder andere Feuerwehrmann mit vollgelaufenen Kellern beschäftigt war :schirm: ;)
Ich bin immer der schnellste... wenn andere noch stolpern, liege ich schon längst auf der Fresse...!!

Bulilu
Beiträge: 238
Registriert: Do 16. Aug 2012, 10:32
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Suhr
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: NCST: Gewitter und Kaltfront 28. und 29.07.2013

Beitrag von Bulilu » Di 30. Jul 2013, 07:45

Sehr schöne Fotos Ben! Schien sehr beeindruckend diese Superzelle :shock: - gut eingefangen.

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
Beiträge: 2164
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5312 Döttingen
Hat sich bedankt: 765 Mal
Danksagung erhalten: 1056 Mal
Kontaktdaten:

Re: NCST: Gewitter und Kaltfront 28. und 29.07.2013

Beitrag von Kaiko (Döttingen) » Di 30. Jul 2013, 12:16

Hoi zäme
@Ben geniale Fotos..

Gestern registrierte ich in Döttingen mit 92mm die grösste 24Stunden Niederschlagssumme der letzten Jahre.
Dank der vorangehenden Trockenheit konnten die Böden das Wasser gut aufnehmen.
Einige Bäche hatten aber trotzdem Höchststände wie der Etzgerbach.
Bild

Im Mettauertal wo der Bach sein Einzugsgebiet hat wurde eine Tagessumme von 112mm registriert:
http://www.bodenmessnetz.ch/messwerte/a ... ettauertal

Da dieses Ereignis doch aussergewöhnlich war, habe ich eine Regensummenkarte der Mengen >80mm /24h erstellt:
http://www.kaikowetter.ch/Statistik/201 ... _2013.html

Gruss Kaiko
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

alexbrusino
Beiträge: 375
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 08:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Brusino-Arsizio-Lugano - Scuol Tarasp - Bordeaux
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: NCST: Gewitter und Kaltfront 28. und 29.07.2013

Beitrag von alexbrusino » Di 30. Jul 2013, 13:36

Gestern auch im Suedtessin heftige bis sehr heftige Gewitter, am Vormittag nur im oberen Tessin ausgiebige Niederschlaege ( bis 80 mm im Bedrettotal und oberen Maggiatal ), in den anderen Gebieten nur noch wenige Millimeter aber einige stuermische Boeen. Ab fruehn Nachmittag bei Kaltfrontdurchang, ueberall Unwetter. In Raum Lugano zahlreiche Ueberschwemmungen mit Schwerpunkt in Malcanonte ( bis 90 mm Regen in Novaggio, 60 mm in weniger als einer Stunden wahrscheinlich ). Dabei auch Hagel und immer noch Sturmboeen. Hier einige Impressionen von Brusino arsizio auf dem Luganersee.

Bild

Bild
Zuletzt geändert von alexbrusino am Di 30. Jul 2013, 13:51, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten