Werbung

FORECAST/NOWCAST: Gewitter vom 25.08.2009

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
crosley
Moderator
Beiträge: 1895
Registriert: Fr 13. Aug 2004, 15:48
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5000 Aarau
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal
Kontaktdaten:

FORECAST/NOWCAST: Gewitter vom 25.08.2009

Beitrag von crosley » Mo 24. Aug 2009, 09:05

Moderation:
Eröffne hiermit für morgen einen separaten Thread.. Als Einleitung das Post von Gregory zur aktuellen Lage..


Guten Morgen

Die nächsten zwei Tage dürften für die Gewitterfreunde durchaus nochmals interessant werden. Für einen vertieften Einblick in die aktuelle Situation fehlt mir leider etwas die Zeit und die Fachkentnisse, einen groben Überbick als allfälligen Disskusionsstart, kann ich aber geben.

Wir geraten im Vorfeld eines sich nach Westen ausbreitenden Langwellentroges, in eine südwestliche Strömung mit erneut feucht-labielen Luftmassen. Bereits im Vorfeld wird für heute Abend mit Schwerpunkt Alpen und später in der Nacht im westlichen Jura, konvektiver Neiderschlag simuliert (GFS).
Am Dienstag zeigen die Karten dann verbreitet gewittrige Signale an. Ich neige aber zuzeit etwas zur Vorsicht. Insbesondere was heute Abend/Nacht in Frankreich passiert, dürfet für uns am Dienstag das "Zünglein an der Waage" sein. Kann die Sonne am Dienstag nochmals einheizen, oder wird es bereits ab dem Morgen stark bewölkt sein?...

Grüsse Crosley
Zuletzt geändert von Severestorms am Mo 24. Aug 2009, 22:58, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Neuer Thread (Kopie des Eröffnungsposts)

Benutzeravatar
Ben (BaWü)
Beiträge: 858
Registriert: Di 28. Jun 2005, 19:35
Wohnort: Baden Württemberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: Forcast/Nowcast: Gewitter vom 24./25.08.2009

Beitrag von Ben (BaWü) » Mo 24. Aug 2009, 12:03

GFS hat den morgigen Tag schon wieder leicht entschärft. Gestern simulierte es gegen 18z noch 2 kJ/kg CAPE am Bodensee. Man hätte sich anhand der Niederschlagssignale schön ein größeres konvektives System vorstellen können, was sich aus der Schweiz raus nach BaWü verlagert hätte. Naja, die CAPEs wurden deutlich runter gerechnet. Auch sonst sieht es jetzt nicht mehr soo ideal aus. Wie wir ja aber neulich gelernt haben, kann man sich natürlich auf die Modelle nicht 100pro verlassen.
In BaWü wird es demnach ab morgen Nachmittag (15z) interessant, während es in der Schweiz schon vormittags losgehen sollte.

Greez
Ben
Zuletzt geändert von Severestorms am Mo 24. Aug 2009, 23:03, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Habe nur den für das Threadthema relevanten Text aus dem Ursprungspost hierhin kopiert
http://sturmjagd.wordpress.com/
Wetterfotografie in Süddeutschland

Thomas, Belp
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 17. Mär 2008, 21:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: 3123 Belp BE
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Forcast/Nowcast: Gewitter vom 24./25.08.2009

Beitrag von Thomas, Belp » Mo 24. Aug 2009, 17:58

Im Jura und in den Alpen, dazwischen nichts. Gibts dies morgen etwa in sehr ausgeprägter Form und die meisten Flachländer gehen wieder leer aus?

Bild

Bild
Thomas, Belp BE (517 M.ü.M) Gürbe-/Aaretal

Stefan im Kandertal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Forcast/Nowcast: Gewitter vom 24./25.08.2009

Beitrag von Stefan im Kandertal » Mo 24. Aug 2009, 18:11

Thomas: Bei allen Modellen geguckt dürften die berner Mittelländer in einigen Teilen am leersten ausgehen. GFS WRF deutet was Verdächtiges in der Nacht zwischen Bern und Zürich an, wo gerechneter Ns. auch immer eintrifft ;). Gegen Abend ist nicht ausgeschlossen, dass sich das Fröntli wieder mal senkrecht aufstellt wenn es in ZH anklopft :-D. Deine Karten gehen aber davon aus, dass das in den Alpen bleibt.

Weiter westlich, also westlich von Fribourg wirds vielleicht auch nasser als man denkt. Aber diese Variante wie auf deinen Karten ist schon niedlich. Sandwich-Front oder zweideutig-Front :lol:
Zuletzt geändert von Stefan im Kandertal am Mo 24. Aug 2009, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6230
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2452 Mal
Danksagung erhalten: 1046 Mal
Kontaktdaten:

Re: Forcast/Nowcast: Gewitter vom 24./25.08.2009

Beitrag von Severestorms » Mo 24. Aug 2009, 20:46

Also ich hab nur mal kurz die Karten von BOLAM und GFS überflogen und bin für morgen eigentlich recht zuversichtlich, dass es östlich von Bern (insbesondere in der Zentralschweiz und an den östlichen Voralpen) ordentlichen schütten/gewittern wird.

Obwohl es vermutlich von Beginn weg mehr oder weniger überall bewölkt sein wird, so sollten morgen doch noch einmal verbreitet sommerliche bis hochsommerliche Temperaturen erreicht werden. Im Osten, wo man dank leichtem Föhneinfluss noch am ehesten einzelne Aufhellungen erwarten darf, könnte das Thermometer bis gegen 30 Grad steigen. Und auch tüppig wirds! Im zentralen und östlichen Mittelland kratzen die Taupunkte noch einmal an der 20 Grad-Marke. :warm:

Gemäss BOLAM soll es bereits am frühen Nachmittag zünden. Hauptaktivität demnach vor allem entlang den Voralpen zwischen Napf und Säntis (mit zunehmender Intensivierung im Laufe des späteren Nachmittags/Abends. Sowohl GFS als auch BOLAM und WRF NMM rechnen einen den zentralen und östlichen Voralpen entlang laufenden Streifen hoher Niederschlagsmengen.

Bild

Könnte eine Konvergenz die Ursache dafür sein? BOLAM will eine sehen, allerdings etwas westlicher..

Bild

Wenn ich die Karten richtig interpretiere (erbitte Kritik), produzieren die sich über Stunden hinweg immer wieder regenerierenden Voralpen-Gewitter (evtl. Voralpen-MCS?) einen massiven Outflow (massiv deshalb, weil er offenbar auch in den Karten ersichtlich ist => siehe Karte unten), welcher später im angrenzenden Mittelland weitere Zellen triggern könnte (dort wo noch am meisten CAPE vorhanden ist).

Bild

Bild

Ist das gerechneter Outflow, was denkt ihr?

Zu heute: Ich denke nicht, dass sich dieser schöne MCS in die Schweiz verirren wird. Die Karten zeigen ganz klar, dass er Richtung NNO wandern und sich im Laufe der 2. Nachthälfte irgendwo in der Nordostecke Frankreichs abschwächen sollte. Aber vielleicht sieht man ja Sprites von hier aus? Das wär doch was!

Gruss Chrigi
Zuletzt geändert von Severestorms am Mo 24. Aug 2009, 21:04, insgesamt 2-mal geändert.
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Badnerland
Beiträge: 1645
Registriert: Di 9. Mai 2006, 20:38
Geschlecht: männlich
Wohnort: D - 79104 Freiburg im Breisgau
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal

Re: FORECAST/NOWCAST: Gewitter vom 25.08.2009

Beitrag von Badnerland » Di 25. Aug 2009, 10:13

Der aktuelle Cosmo-7 Lauf setzt den Schwerpunkt erneut auf Jura/(Nord)Westschweiz und beschert mir vielleicht schon die nächste Lightshow, ich hätte nichts dagegen wenn es so oder so ähnlich kommen würde:
http://www.landi.ch/deu/0805_niederschlagsprognosen.asp

Diesmal aber bitte mehr Erdblitze :-D

GFS setzt dagegen weiterhin vor allem auf die Voralpenschiene, bin gespannt was es letztendlich wird.

Gruss Benni
meist rund um Freiburg oder der Umgebung (Oberrheingraben, Schwarzwald, Dreiländereck) unterwegs ;-)

Pät, Basel
Beiträge: 391
Registriert: Di 18. Jun 2002, 09:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 4105 Biel-Benken BL
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: FORECAST/NOWCAST: Gewitter vom 25.08.2009

Beitrag von Pät, Basel » Di 25. Aug 2009, 12:05

Widerer warten kann sich die Sonne hier seit morgen früh in Szene setzen. Dies ist sicherlich klar positiv zu bewerten und wurde von den Modellen, zumindest für den Juranordfuss, so nicht vorhergesagt. Was mich aber weniger positv stimmt sind die gegenüber gestern doch bereits zurückgegangen Taupunkte von nur noch um 15°. Die gröbste Schwüle wurde somit bereits letzte Nacht ausgeräumt. Zudem habe ich das Gefühl, dass bereits ein leichter NNW-Wind weht, kein gutes Zeichen für die Region Basel. Mal schauen was sich da vielleicht über Frankreich noch formieren kann.

Gruss, Pät
Zuletzt geändert von Pät, Basel am Di 25. Aug 2009, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Thies (Wiesental)
Beiträge: 1818
Registriert: Fr 17. Aug 2001, 07:29
Wohnort: 79688 Hausen im Wiesental (D)
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: FORECAST/NOWCAST: Gewitter vom 25.08.2009

Beitrag von Thies (Wiesental) » Di 25. Aug 2009, 13:19

Hi,

hier ists ordentlich tüppig, wenn auch nicht mehr vergleichbar mit dem gestrigen Tag. Aber einige Gewitter halte ich für wahrscheinlich, lokal auch wieder kräftig. Dass auch hier NW-Wind weht, sehe ich zumindest für Freiburg eher positiv.

Gruss, Thies
Thies Stillahn (Gewitterjagd im Dreiländereck D/CH/F)

Mladen (Kreuzlingen)
Beiträge: 1005
Registriert: Do 20. Nov 2008, 15:41
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: FORECAST/NOWCAST: Gewitter vom 25.08.2009

Beitrag von Mladen (Kreuzlingen) » Di 25. Aug 2009, 13:38

Wann schätzt ihr die ersten Gewitter/schauer hier am bodensee ein? es ist auch recht tüppig mit knapp 20°C(TP)!

Grüsse

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6230
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2452 Mal
Danksagung erhalten: 1046 Mal
Kontaktdaten:

Re: FORECAST/NOWCAST: Gewitter vom 25.08.2009

Beitrag von Severestorms » Di 25. Aug 2009, 14:11

Pät, Basel hat geschrieben:Was mich aber weniger positv stimmt sind die gegenüber gestern doch bereits zurückgegangen Taupunkte von nur noch um 15°. Die gröbste Schwüle wurde somit bereits letzte Nacht ausgeräumt.
Gruss, Pät
Hallo Pät
Meinst du gerechnete TP's für heute Nachmittag oder meinst du aktuelle Messwerte? Weil GFS rechnet nach wie vor verbreitet 17 bis 20 Grad ab dem späteren Nachmittag.

Forecasting
Ja, GFS sieht nach wie vor den Schwerpunkt über den zentralen Alpen (Wallis / Teile des Tessins und des Berner Oberlandes inkl. Zentralschweiz und östliche Voralpen).

WRF NMM und BOLAM haben beide eine ähnliche Entwicklung drin: Zuerst am Juranordfuss, später im Schwarzwald und in der Zentral- und Ostschweiz.

Um 15Z solls laut BOLAM im Berner Oberland losgehen, gemäss WRF NMM am Juranordfuss und den Voralpen entlang. Später, um 18Z soll der Schwerpunkt gemäss BOLAM dann im zentralen Mittelland, im Schwarzwald und in der Zentralschweiz liegen. WRF NMM rechnet dann die Entwicklung bereits etwas weiter im Osten: Schwarzwald und Ostschweiz.

Nowcasting
Betrachtet man die in weiten Teilen der Nordschweiz ungehinderte Sonneneinstrahlung, dann macht einem der Satz von Estofex Hoffnung:
...N Switzerland, S Germany...

If this area remains unaffected by remains of nocturnal storms, large instability can build up and be released in an environment with 15 m/s DLS, not as strong as to the west, but the better profiles would make up for this. Large hail may occur locally.

Fazit
Ich würde zuerst auf den Juranordfuss und später auf die Zentral- und Ostschweiz setzen. Und/Aber: Je weiter im Westen, desto besser die Windscherung. Hmm, mal luege..

Gruss Chrigi
Zuletzt geändert von Severestorms am Di 25. Aug 2009, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Antworten