Werbung

STURMARCHIV SCHWEIZ: Diskussion von Ereignissen

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

STURMARCHIV SCHWEIZ: Diskussion von Ereignissen

Beitragvon Severestorms » Do 5. Apr 2007, 03:10

Hallo zusammen

In diesem Thread können einzelne Unwetterereignisse diskutiert (z.B. ob Verdachtsfall oder nicht) oder neue (im Sturmarchiv noch nicht erfasste) Fälle gemeldet werden.

Um eine belastbare und vollständige Klimatologie lokaler Unwetter/Stürme in der Schweiz aufzubauen bzw. zu unterhalten, sind wir auf Mithilfe aus der Bevölkerung (private Wetteraufzeichnungen, Zeitungsarchive, alte Fotos, Augenzeugenberichte, etc.) und nicht zuletzt auf die Unterstützung von Meteoschweiz (historische Wetteraufzeichnungen, etc.) und anderen Wetterdiensten angewiesen.

Für Lob, Kritik und Anregungen zum Projekt selber möchte ich euch bitten, den [url=viewtopic.php?t=4822]anderen Thread[/url] zu benützen.

Gruss Chrigi

http://www.sturmarchiv.ch
Zuletzt geändert von Severestorms am So 20. Dez 2009, 01:22, insgesamt 1-mal geändert.
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Chrigu Riggisberg
 
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 23:20
Wohnort: 3132 Riggisberg BE

Sturmarchiv Schweiz: Diskussion von Ereignissen

Beitragvon Chrigu Riggisberg » Sa 7. Apr 2007, 11:45

Hallo Chrigi

Wie du schreibst, befindet sich sturmarchiv.ch noch im Aufbau. Es ist daher schwierig abzuschätzen, wieviele vergangene Ereignisse bereits in die Chronik aufgenommen wurden, wie vollständig diese Sammlung also ist. Könnte es nicht sein, dass die Seite evtl. etwas zu früh aufgeschaltet wurde? Es macht ja keinen Sinn, wenn sich die Hinweise aus der "Bevölkerung" nur auf Ereignisse beziehen, die den sturmarchiv-Verantwortlichen bereits bekannt sind, aber aus Zeitgründen noch nicht im sturmarchiv berücksichtigt werden konnten? Man könnte von doppelter Arbeit sprechen (oder irgendwie so was). Dies soll überhaupt keine Kritik sein, nur ein Gedankengang von mir.

Wie dem auch sei: Hier noch ein Gewitterereignis, das in jedem Fall in diese Chronik aufgenommen werden muss:

Es handelt sich um das Ereignis vom 29.7.1990, als sich über dem Gantrischgebiet ein Gewitter entlud, welches innerhalb von 4h 240 mm (resp. 6h 270 mm) Niederschlag brachte. Gemäss Bericht war es das stärkste Gewitter auf der Alpennordseite bezüglich Niederschlagsmengen. Ich kann mich noch erinnern, dass damals das ganze Gürbetal überflutet wurde. Danach wurden grosse Gewässerschutzmassnahmen besonders bei Wattenwil am Fusse des Gurnigels eingeleitet, welche seither aber noch nie richtig geprüft wurden.

Mehr Angaben können in folgenden Artikeln gefunden werden:
- Grebner D (1993) Synoptische Zirkulation während Extremniederschlägen in der nordalpinen Schweiz. In: Aktuelle Aspekte in der Hydrologie. Zürcher Geographische Schriften, Heft 53.
- Zimmermann M, Mani P, Hunziker G, Gsteiger P (1990) Das Unwetter vom 29. Juli 1990 im Gantrisch-Gebiet. Bericht des Geowissenschaftlichen Büros GEO 7, Bern.

Für Fragen stehe ich natürlich auch zur Verfügung.

Gruss Chrigu
Riggisberg BE (800 m.ü.M.), zwischen Schwarzenburg und Thun am Fusse des Gurnigels gelegen

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Sturmarchiv Schweiz: Diskussion von Ereignissen

Beitragvon Severestorms » Mo 23. Apr 2007, 03:27

@Chrigu: Vielen Dank für die Meldung des Ereignisses vom 29.07.1990. Fast zeitgleich wurde dieses Unwetter auch von anderer Seite gemeldet (per Email). Der Fall ist nun abrufbar unter:

http://www.sturmarchiv.ch/index.php/199 ... sch-Gebiet

Bezüglich der Niederschlagsmenge habe ich noch widersprüchliche Angaben. Sind es nun 270mm in 4 oder in 6 Stunden gewesen?

Folgende Seiten haben in der Zwischenzeit auch ein Update erfahren (resp. letztere wurde neu eröffnet):

http://www.sturmarchiv.ch/index.php/200 ... %BCrichsee
http://www.sturmarchiv.ch/index.php/199 ... Langenthal
http://www.sturmarchiv.ch/index.php/198 ... Hagel_Horw

Bezüglich des Falles vom 1. August 1983 (Grosser Hagel in Horw) fügte Markus Burch in seinem Email noch an:

"Irgendwann ein paar Jahre später gab es gegen Mitte August noch ein Hagelzug (gleiche Zugbahn (doch viel kleinere Körner) so dass wir hier dann mit Schneeschaufeln die Hagelkörner wegschaufeln mussten. Am Abend danach lagen an den Haufen immernoch Körner. In Küssnacht waren sie damals mit dem Schneepflug unterwegs. Vielleicht erinnert sich noch jemand ans genaue Datum."

Weiss jemand oder hat jemand eine Ahnung davon, wann das gewesen ist?

Gruss Chrigi

PS: Die beiden von Kai Kobler recherchierten Tornadofälle vom 6. Juli 1986 (siehe http://www.meteoradar.ch/forum/showthread.php?id=4874) werde ich als Nächstes in Angriff nehmen. Auch die von Kurt recherchierten Extremwerte (http://www.meteoradar.ch/forum/showthread.php?id=4532) kommen noch dran.
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Chrigu Riggisberg
 
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 23:20
Wohnort: 3132 Riggisberg BE

Sturmarchiv Schweiz: Diskussion von Ereignissen

Beitragvon Chrigu Riggisberg » Di 24. Apr 2007, 10:00

@ Chrigi:

Danke für die Aktualisierung des Sturzflut-Ereignisses. Die Niederschlagsmenge, so wie sie im Archiv vermerkt ist, stimmt schon (gemäss den angefügten Quellen unten). Schade, dass kein Radarbild existiert für damals. Man muss sich das so vorstellen, dass auf dem Landi-Radar während 4h ein violett-gefärbter Pflatsch (>40 mm/h) über dem gleichen Ort stationär blieb. Unglaublich. Da ist es klar, dass es zu grossen Überschwemmungen kommen musste. In Riggisberg fielen während demselben Ereignis "nur" 55 mm.



Noch eine Frage: Wie nimmst du eigentlich Ereignisse ins Archiv auf, von welchen nur (mehr oder weniger zuverlässige...) Zeugenaussagen bestehen, d.h. ohne unabhängige Artikel im Hintergrund? So ereignete sich z.B. am 19. Mai 1993 das stärkste Hagelgewitter in Riggisberg und der Region Seftigen, an das ich mich erinnern kann. Damals fielen Hagelkörner so gross wie Eier, welche Ziegel vom Dach holten und Wintergärten zerstörten. Zwar nicht für lange Zeit, dafür aber umso grössere Körner. Das Hagelgewitter vom 25. Juni 2006 war dagegen nichts.

Gruss Chrigu

PS: Im Bund-Zeitungsarchiv würde man sicher einen kleinen Artikel zum 1993er-Ereignis finden. Muss noch schauen, ob das frei zugänglich ist.
- Editiert von Chrigu Riggisberg am 30.04.2007, 12:45 -
Riggisberg BE (800 m.ü.M.), zwischen Schwarzenburg und Thun am Fusse des Gurnigels gelegen

Benutzeravatar
Heiziger
 
Beiträge: 1398
Registriert: Di 18. Jun 2002, 23:30
Wohnort: 1462 Yvonand

Sturmarchiv Schweiz: Diskussion von Ereignissen

Beitragvon Heiziger » Di 24. Apr 2007, 23:33

Hallo Chrigi

Weiss nicht, obs Dein Sturmarchiv intressiert. Find ich jedenfalls ne coole Sache!

Hätt da auch noch nen Link zu nem aussergewöhnlichen Ereigniss am Neuenburgersee.
Das war der "Tornado" über dem VD8 Camp in Yvonand VD. Obs ein Tornado war kann ich bis jetzt nicht sagen, da ichs nicht selber gesehen oder fotografiert hab.

Laut Zeugenaussagen (inkl. dem Polizist der aufm Camp war!) wars aber n Tornado (F1 - F2 vielleicht). Die sahen drei Wasserhosen überm See!!! :O .
Lies einfach den Link durch, und wenns OK ist nimm den auf ins Sturmarchiv.
Das war ein echt derber Sturm für den Camp!
An einen Downburst mag ich bis jetzt nicht glauben. Auch nicht an nen Microburst...
Am See war voll der Teufel los (Windmesser hats bei 191km/h vom Sockel gehauen!!!), und keine 100m dahinter im Camp löschte der Wind nicht mal ne Kerze aus!

Greez Pat
Wetterstation Bern - Wankdorf: http://www.wetterwankdorf.ch
Wetterstation Camping VD8, Yvonand VD, südlicher Neuenburgersee: http://www.grenouille.ch/Weather

Einmal Gewitter mit viiiel Blitz und Donner bitte :mrgreen: :unschuldig: :-D

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Sturmarchiv Schweiz: Diskussion von Ereignissen

Beitragvon Severestorms » Mi 25. Apr 2007, 01:03

@Chrigu: Wenn die Quelle vertrauenswürdig ist, reicht das vorerst aus für einen Eintrag. Da ich das Archiv sowieso als lebendiges "Werk" sehe, können Einträge laufend ergänzt oder korrigiert werden, je nach Informationsstand eben. Danke für die Meldung des Hagelunwetters von 1993. Hat jetzt einen Eintrag: http://www.sturmarchiv.ch/index.php/199 ... Riggisberg

@Pat: Merci für den Hinweis. Ich werde es definitiv ins Archiv aufnehmen. Bin aber noch unschlüssig, ob als Downburst, Wasserhosen- oder Tornadoverdacht. Hast du die Fotos von den Schäden eigentlich schon gepostet? Ich kann sie nicht finden.. Und die Fotos von Dani (Fehraltorf)?.. Von welchem Windmesser sprichst du? Hat der die 191 km/h noch aufgezeichnet? Hat VD8 allenfalls eine eigene Wettermessstation?

Gruss Chrigi
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Heiziger
 
Beiträge: 1398
Registriert: Di 18. Jun 2002, 23:30
Wohnort: 1462 Yvonand

Sturmarchiv Schweiz: Diskussion von Ereignissen

Beitragvon Heiziger » Mi 25. Apr 2007, 09:47

Hallo Chrigi

Ich habe auf der alten Kiste noch ein paar Fotos von den Schäden. Leider nicht in guter Qualität, da der Autofokus nicht mehr ging, und ichs erst nach den Ferien gemerkt habe :-/ . Muss zuerst den Controller ersetzen, dann komm ich an die Pix ran.

Der VD8 hat keine offizielle Wetterstation. Gibt nur eine Wetterstation vom Surfclub. Der Windmesser ist/war so ein ELV - Teil, der am Fahnenmast angeklebt war. Jetzt ist er angeschraubt :-O . Warum wohl ;-) ...
Diese Aufzeichnungen könnte der Surfclub noch haben. Da sollten auch die 191km/h, welche mir gesagt wurden, zu sehen sein. Frage dieses Weekend mal beim Präsi nach.

Bin mir eben auch nicht sicher was es nun gewesen war. Sonst nimms als schweres Windereignis auf. Das passt auch.

Greez Pat
Wetterstation Bern - Wankdorf: http://www.wetterwankdorf.ch
Wetterstation Camping VD8, Yvonand VD, südlicher Neuenburgersee: http://www.grenouille.ch/Weather

Einmal Gewitter mit viiiel Blitz und Donner bitte :mrgreen: :unschuldig: :-D

Benutzeravatar
knight
Moderator
 
Beiträge: 1315
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 21:58
Wohnort: 1786 Sugiez

Sturmarchiv Schweiz: Diskussion von Ereignissen

Beitragvon knight » Mi 25. Apr 2007, 21:39

Hallo Chrigi

wie bereits angedroht ;-) , schicke ich dir die Ergebnisse meiner Recherchen bezüglich der Wasserhose über dem Murtensee aus den 50er Jahren.

Das Datum der Wasserhose ist der 28. Juni 1954. Ich war im Archiv des Murtenbieters und habe folgenden Artikel gefunden:
Bild
Bild

Die beiden Bilder (eines kennst du schon ;-) ) stammen zu 99% von Leopold Forster aus Murten. Sein Sohn fand sie - allerdings fehlen leider die Negative dazu. Ich danke Urs Forster aus Kerzers, dass er sie uns zur Verfügung stellt!

Bild

Bild

Alteingesessene Murtener haben den Sommer 1954 als sehr heiss in Erinnerung. Ein Blick ins Archiv von GFS zeigt uns, dass es zu einem kleineren Kälteeinbruch kam:

Bild

Bild

Bild

Bild

Liebe Grüsse
Dominic
Sugiez - Mont Vully - Seeland

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 5893
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Sturmarchiv Schweiz: Diskussion von Ereignissen

Beitragvon Severestorms » Do 26. Apr 2007, 02:55

Wow, genial Dominic. Vielen Dank für deine Recherche !!!!

http://www.sturmarchiv.ch/index.php/195 ... _Murtensee

Gruss Chrigi
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Chrigu Riggisberg
 
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 23:20
Wohnort: 3132 Riggisberg BE

Sturmarchiv Schweiz: Diskussion von Ereignissen

Beitragvon Chrigu Riggisberg » Mo 30. Apr 2007, 13:19

Hallo @ Chrigi

Ich habe die Sondierungen für zwei Hagelereignisse in Riggisberg herausgesucht. Evtl. kannst du diese noch einbauen, wenn du willst.

Die erste Sondierung passt zum oben erwähnten Ereignis vom 19. Mai 1993.

Bild

Übrigens, beim Text kannst du noch ergänzen, dass das Ereignis um 17.45 Uhr stattfand (kam damals gerade vom Tennis zurück). Die Schäden (an Kulturen, Mobiliar, usw...) waren im Amtsbezirk Seftigen am grössten. Im Internet finde ich keine Berichte mehr über dieses Ereignis. Ich müsste einmal in der Stadt-/Unibibliothek schauen gehen.
Es ist unglaublich: Dieses Ereignis hat mich ziemlich geprägt. Jedenfalls kann ich mich an bestimmte Abläufe gut erinnern. Und man bedenke, dass ich damals noch kein Wetterfan war. Ich glaube auch noch zu wissen, dass ich kurz vor Eintreffen der Hagelfront tiefe rotierende Fraktus-Fetzen gesehen habe, aber sicher ohne Bodenkontakt. An die Windböen selber kann ich mich nicht mehr erinnern.


Die zweite Sondierung passt zum Hagelereignis vom 25. Juni 2006.

Bild

Damals fielen in Riggisberg 3.5 cm grosse Hagelkörner (steht auch im alten Thread). Auffallend mit dem 1993er Ereignis ist das ähnliche Windprofil. Anscheinend mögen Hagelgewitter in Riggisberg eine starke SSW-Strömung in der Höhe.

Gruss Chrigu
Riggisberg BE (800 m.ü.M.), zwischen Schwarzenburg und Thun am Fusse des Gurnigels gelegen

Nächste

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder