Werbung

(Alp)Träume 2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7267
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2116 Mal
Danksagung erhalten: 1917 Mal
Kontaktdaten:

Re: (Alp)Träume 2019

Beitrag von Willi » Sa 7. Dez 2019, 07:58

Am Freitag, den 13. Dez. könnte es ziemlich chute.
Quelle: wetter3.de
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag:
Severestorms (Sa 7. Dez 2019, 11:30)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Furion
Beiträge: 427
Registriert: Di 23. Jan 2007, 20:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5607 Hägglingen
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: (Alp)Träume 2019

Beitrag von Furion » Mo 9. Dez 2019, 19:56

Hallo zusammen

Eine Runde kotzen gefällig? Musste ich gerade beim Anblick des wie immer äusserst zuverlässig eintreffenden Weihnachtstauwetters.
Und nein nein, dass ist nicht wie bei den Schneerübeli, dass hier ist save, auch wenn es noch zwei Wochen geht, dass kommt sicher so oder noch schlimmer. :up: :up: Wenn es doch nicht so kommen sollte, wäre ich also brutal überrascht....

Quelle: Wetter3.de

Bild


Grus Furion
Zuletzt geändert von Furion am Mo 9. Dez 2019, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.

Necronom
Beiträge: 584
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 14:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Winterthur
Hat sich bedankt: 526 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

Re: (Alp)Träume 2019

Beitrag von Necronom » Di 10. Dez 2019, 17:01

Furion hat geschrieben:
Mo 9. Dez 2019, 19:56

Eine Runde kotzen gefällig? Musste ich gerade beim Anblick des wie immer äusserst zuverlässig eintreffenden Weihnachtstauwetters.
Und nein nein, dass ist nicht wie bei den Schneerübeli, dass hier ist save, auch wenn es noch zwei Wochen geht, dass kommt sicher so oder noch schlimmer. :up: :up: Wenn es doch nicht so kommen sollte, wäre ich also brutal überrascht....
:mrgreen: Ich liebe diese Emotionen! So quasi: Das Schneerüebli, das man jagt, erreicht man nie. Aber die warme hässliche Aprikosentorte fliegt an einem direkt ins Gesicht. Mal schauen. ;)

...und ja, mittelfristig GFS Ensembles sowohl 00z wie auch 06z mit Tendenz zu milden 850hPa-Temps.

Hier der 06z-Lauf:

Bild

Quelle: wetterzentrale.de (https://www.wetterzentrale.de/de/show_d ... d=ENS&bw=1)

ECMWF 00z für in einer Woche auch mit schöner 850hPa-Temp-Abweichung über Mitteleuropa.

Bild

Quelle: wetterzentrale.de (https://www.wetterzentrale.de/de/topkar ... =24#mapref)

Ist ja keine Überraschung --> https://www.orniwetter.info/monatsprogn ... mber-2019/
Hier sind wir aber auch bei meiner (verzweifelte) Hoffnung angelangt:
"Die Druckabweichungen sind aber zu wenig stark gerechnet, um die westgeprägte Zirkulationsform bis zum Monatsende aufrecht erhalten zu können. Auf eine Umstellung im letzten Monatsdrittel (welcher Art auch immer) sollte man also gefasst sein." (siehe eben: https://www.orniwetter.info/monatsprogn ... mber-2019/)
Aber eben: "welcher Art auch immer"... der Wunsch nach einer Umstellung kann auch in die Hose gehen, wie ja auch beim Durchschauen der Glaskugeln-Kärtchen-Spielereien bereits angedeutet wird ;)
Aber es geht ja ums Träumen hier...

In den Bergen gibt und gab es ja nun immerhin auch am bisher vernachlässigten Alpennordhang/ den Voralpen entlang ca. 15-45cm Neuschnee (vgl. https://www.slf.ch/de/lawinenbulletin-u ... .html#hn1d). Die Ungleichverteilung des Niederschlags im November ist auch gut in den Schneehöhenkarten vom SLF mit dem Vergleich zum langjährigen Mittel vom letzten Donnerstag (5.12.19) ersichtlich:

Bild

Quelle: Screenshot von: https://www.slf.ch/de/lawinenbulletin-u ... n.html#hsm
Das nächste Update sollte dann ja diesen Donnerstag wieder folgen.

Für Mittelland-Winter-Schnee-Fans bleibt das Warten auf das nächste Schneerüebli und vielleicht reisst ja mal die Schnur, an der es hängt. Aber vielleicht rutscht man dann auch nur darauf aus und fliegt mit dem Gesicht in die Aprikosentorte, oder den milden Kuhfladen oder so... Mal schauen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Necronom für den Beitrag (Insgesamt 3):
Microwave (Di 10. Dez 2019, 21:31) • nordspot (Mi 11. Dez 2019, 01:03) • Matthias_BL (Mi 11. Dez 2019, 04:39)

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6994
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 904 Mal
Danksagung erhalten: 4170 Mal
Kontaktdaten:

Re: (Alp)Träume 2019

Beitrag von Federwolke » Di 10. Dez 2019, 22:06

Necronom hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 17:01
"Die Druckabweichungen sind aber zu wenig stark gerechnet, um die westgeprägte Zirkulationsform bis zum Monatsende aufrecht erhalten zu können. Auf eine Umstellung im letzten Monatsdrittel (welcher Art auch immer) sollte man also gefasst sein." (siehe eben: https://www.orniwetter.info/monatsprogn ... mber-2019/)
Aber eben: "welcher Art auch immer"...
Welche Art (und das sogar noch vor dem letzten Monatsdrittel), deutet sich doch bereits seit einigen Läufen im Glaskugelbereich an und ist inzwischen in der halbwegs seriösen Mittelfrist angekommen (man beachte: Das ist nicht irgend ein spinnerter Einzellauf, sondern das Ensemble-Mittel!):
Bild

Der aufmerksamen Leserschaft meiner Monatsanalysen dürfte dieses Muster bekannt vorkommen. Mit dem winzigen Unterschied, dass das blockierende Hoch diesmal etwas westlicher zu liegen kommt, sodass auch wir in dessen Genuss kommen könnten.
Federwolke hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 22:05
Laut dem Chef unserer Gebührenmeteorologie soll Ende November der Altweibersommer (!) Einzug halten. Demzufolge hätten wir dann zu Weihnachten den Goldenen Oktober und Mitte Januar das Martinisömmerchen. So lässt sich gut über den Winter kommen :lol:
Läuft!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 4):
Necronom (Di 10. Dez 2019, 22:13) • nordspot (Mi 11. Dez 2019, 01:03) • Matthias_BL (Mi 11. Dez 2019, 04:39) • Mathias Uster (Mi 11. Dez 2019, 08:52)

Antworten