Seite 2 von 2

Re: Föhn 07.-09.01.2018

BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 14:32
von Tinu (Männedorf)
Dimmerföhnartige Situation in den letzten ca. 60 Minuten hier am oberen Zürichsee. Das über den Alpenkamm in die Zentralschweiz geschwappte Niederschlagsfeld hat den Föhn in den klassischen Föhntälern zum Erliegen gebracht (Altdorf mit Böen unter 30 km/h). Dafür hier in Wädenswil kräftiger Wind aus Süd/Südost mit Böen um 60 km/h. Mikroklima at its best!

Bild
Quelle: metradar.ch

PS: Wädenswil mit Tages-Maxböe von 144 km/h heute (gemäss metradar-Daten). Winden tuts schon, aber so heftig dann auch wieder nicht. Das muss ein Fehler sein.

Re: Föhn 07.-09.01.2018

BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 15:38
von Willi
Das muss ein Fehler sein.

Jo, verschiedene Stationen haben den gleichen Maximalwert. Der Grund ist nach wie vor unklar, die Daten schauen soweit gut aus, ausser dass gewisse Termine fehlen.
Der Bug kommt auf eine todo Liste.

Gruss Willi

Re: Föhn 07.-09.01.2018

BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 22:54
von Willi
Von Osten her drückt die "Albisschlange", mehr dazu später.

Dieser Zeitraffer vom 7.1.2018 zeigt wie der Nebel von Osten über die Albiskette reinzieht. Im Reppischtal sinkt die weitgehend laminare Strömung ab, nur um dann an der gegenüberliegenden Hügelkette wieder mit mehr Turbulenz hochzusteigen. Die Sequenz umfasst ca. eine Stunde, morgens von 08 - 09 Uhr.

Gruss Willi


Re: Föhn 07.-09.01.2018

BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 22:42
von Joachim

Re: Föhn 07.-09.01.2018

BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 22:44
von Christian Schlieren
Hoi zäme

Ich war Montag auf Dienstag Nacht noch in Bedretto, leider gab es nur ca. 25-30cm Neuschnee da währe mehr möglich gewesen ;)
Aber Dienstag um die Mittagszeit war der Schneefall ganz schön intensiv und ich habe wieder mal ein bisschen Gefilmt, die Fotos sind leider nicht so gut geworden :fluchen:

https://www.youtube.com/watch?v=yjE5qGCb2Ak

Grüsse

Re: Föhn 07.-09.01.2018

BeitragVerfasst: Do 11. Jan 2018, 11:17
von Simon 8542
Ja, toller Artikel in der NZZ, aber mit Widerspruch... Im Text: "Sogar das Wort «Luftbrücke» erlebt eine Wiedergeburt, als ginge es um die Notversorgung von hungernden Eingeschlossenen wie anno 1948/49 während der Berlin-Blockade." In der Bildlegende: "Auch am Mittwochmorgen ist die Luftbrücke zwischen Zermatt nach Täsch wieder in Betrieb, 10. Januar." LOL

Re: Föhn 07.-09.01.2018

BeitragVerfasst: Do 11. Jan 2018, 15:17
von Tinu (Männedorf)
Joachim hat geschrieben:Hoi zäme


sehr gut: https://www.nzz.ch/meinung/schneefall-w ... ld.1346337

Grüsslis

Joachim


Wobei die NZZ selbst dann noch auf Understatement machen würde, wenn Lawinen Zermatt komplett plattwalzen täten. "Passiert halt in den Alpen". ;)

Re: Föhn 07.-09.01.2018

BeitragVerfasst: Do 11. Jan 2018, 16:24
von Simon 8542
Besteht nicht die Tendenz, normale Berichterstattung von normalen Ereignissen als Understatement zu empfinden, wenn die grosse Mehrheit der Medien auf der Jagd nach Klickraten und Leserzahlen die grossen Schlagzeilen auspacken, sobald sich Gelegenheit bietet? (und Gelegenheit bietet sich eigentlich immer) Wir hatten kürzlich die Diskussion, dass bei "stürmischem Wind" überall über "Orkanböen" berichtet wurde. Das gehört doch in dieselbe Kategorie.

Das Phänomen betrifft übrigens nicht nur die Meteorologie, sondern auch viele andere Themen. Und es werden dann in allen Medien gerne diejenigen zitiert, die grosse Schlagzeilen liefern, nicht jene, die seriöse Arbeit machen. (Hier die privaten Wetteranbieter, zu anderen Themen irgendwelche Populisten und Fake-News-Produzenten.)

Die Lösung, solche Artikel nicht zu lesen, sie nicht anzuklicken, um sie nicht zu fördern, ist eben auch schwierig, weil man ja dann quasi nur jene anklicken sollte, die langweilig und uninteressant tönen. Geht ja nicht... Und darum haben zwangsläufig die grossen Schlagzeilen und deren Produzenten den grossen "Erfolg". Leider.

Re: Föhn 07.-09.01.2018

BeitragVerfasst: Do 11. Jan 2018, 18:10
von Microwave
Off Topic
Simon 8542 hat geschrieben:Die Lösung, solche Artikel nicht zu lesen, sie nicht anzuklicken, um sie nicht zu fördern, ist eben auch schwierig, weil man ja dann quasi nur jene anklicken sollte, die langweilig und uninteressant tönen. Geht ja nicht... Und darum haben zwangsläufig die grossen Schlagzeilen und deren Produzenten den grossen "Erfolg". Leider.

Och, geht schon. Mache ich bei Wetter (metradar, Sturmforum, Fabiennes Vorschauen), Weltgeschehen (RT) und Technik (heise.de).
Klappt ganz gut.

Re: Föhn 07.-09.01.2018

BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 14:23
von Severestorms
Federwolke hat geschrieben:Um die Kuriositätenliste dieser Wetterlage weiterzuführen...

Eine weitere Kuriosität bzw. Spezialität ereignete sich am 9. Januar im Tessin. Seit Beginn von systematischen Blitzaufzeichnungen im Tessin im Jahre 1981 wurde noch nie eine derart intensive Blitzaktivität in einem Januar registriert!

Der Bericht von MeteoSvizzera: http://www.meteosvizzera.admin.ch/home. ... gione.html

Aufgezeichnete Blitzanimation von Blitzortung.org: https://t.co/HZOvp7R2jt

Gruss Chris