Werbung

11.10.2015 - Wasserhosen kroatische Adriaküste

Alles zu (Un)wetter und Klima, übriges Europa und weltweit
Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

11.10.2015 - Wasserhosen kroatische Adriaküste

Beitragvon Cyrill » So 11. Okt 2015, 03:01

Wäre ich gesundheitlich in einem bessern Zustand und reisetauglich, hätte ich mich möglicherweise auch noch zu einer Gewitter-/Wasserhosen-Tour an die Küste Kroatiens hinreissen lassen. Sie ist traumhaft schön, fotogen und wettertechnisch höchst spannend.
Zwei von unseren Schweizer Stormchaserkollegen, Dominic Kurz und Andreas Walker (Dr. Funnel). Gem. einer Whatsapp-Mitteilung, wurde die grobe Vorhersage für schwere Unwetter bereits am Donnerstag (08.10.15) erkannt und entsprechend im Estofex-Bulletin (vom 09.10.2015) in diesen extremen Unwetterausmassen kommuniziert. Doch die Modelle rechneten im nächsten Lauf alles etwas südlicher; und ein Chasing mit dem Auto nach Albanien, Griechenland usw. ist bei aller Leidenschaft für Extremwetter doch etwas (zu) verrückt (Anm. wenn schon mit dem Flugzeug runterfliegen und Auto mieten...). Na ja...

In der synoptischen Übersicht kratzt man sich schon zunächst am Hinterkopf und fragt sich, ob es sich dabei um eine Art Himmelfahrtskommando handeln könnte, denn die generelle Lage ist für Wasserhosen eher atypisch. Betrachtet man noch die einzelnen Parameter, kombiniert und berechnet, dann besteht A mal ein sehr enges Zeitfenster zwischen 05 00 Uhr und etwa 09 00 / 09 30 Uhr Ortszeit, wobei der Sonnenaufgang und die Sicht aufs Meer entscheidend sind und B besteht die Gefahr von starkem Wind durch die Bora (bei Rijeka und nördlich der Insel Rab) und von sich über dem Meer und zwischen den Inseln sich bildenden Morgennebelfelder, durch Absinken kalter Luftmassen (Bodeninversion), was die Beobachtung einschränkt. Schliesslich könnten C die wenigen verbleibenden und matchentscheidenden Parameter zu optimistisch gerechnet worden sein; und aus der oberen Troposphäre kommt so gut wie keine Unterstützung (keine Höhendivergenzfelder, schwache Vorticity usw.), was das Unternehmen auf Gedeih und Verderb ziemlich risikoreich macht.

Normalerweise schwenkt ein Langwellentrog, spitz und sehr ausgreifend nach Osten durch, davor eine knackige Kaltfront, vielfach nach einem konvektiv sehr interessanten Setup nach entsprechendem Tagesgang, oder ein Kaltlufttropfen rauscht irgendwo entlang der adriatischen Balkanküste Richtung Split und die kroatischen Sturmjäger beglücken uns wieder mit dutzenden eindrücklicher Wasserhosen-Fotos (Pijavica genannt, was u.a. auch "Blutegel" heisst).
Vermutlich wollten deshalb Dominic und Andreas zunächst auch nach Split, wovon ich ihnen abriet. Ich bot ihnen ein "grobes" Forecast und ein Nowcast an und wir vereinbarten der Einfachheit halber, dass ich dies hier, zu ihrer Verfügung im Forum kurz zusammenfasse:

Übersicht:
Entscheidend ist das markante Bodentief von rd. 996 hPa vor der kroatischen Küste, welches während seiner Genese eine eigene Okklusion mit angehängter Warm- und Kaltfront bildet. Eine schwache Tropopauseneinbuchtung vermag die polare Kaltluft über Italien nach Osten umzulenken, doch sie ist nicht so dynamisch, wie wenn sie z.B. entlang einer markanten Trogachse fliessen würde. Dennoch wird sie durch das Nord-Süd-Druckgefälle (Bodentief) beeinflusst und südlich der Alpenkette zum Absinken gezwungen. Es handelt sich hier um eine eher seltenere Vc-Lage, die in der Region um Rijeka doch ansehnliche Bora-Spitzenböen von 96-100 km/h bringen wird. In diesem Abschnitt, zwischen Rijeka und der Insel Rab herrscht zuviel Wind für die Wasserhosengenese. Zudem ist im Bodenwindfeld (10m-Wind) IMMER darauf zu achten, dass er aus SSO / SO kommt, bzw. eine SW-/S-Strömung im Bereich mikroscaligen Windverhältnissen, die orografisch bedingt sind, entsprechend abgelenkt wird. Das ist in der Cinque Terre (Italien), in der Bucht von Genua oder Triest, bzw. zwischen den Inseln bei Kroatien so. Da es sich um nonconvective vortices vom Typ II handelt, interessieren eigentlich CAPE usw. nicht, obwohl ein wenig CAPE fördernd sein kann. Im vorliegenden Fall sind aber die Lapse-Rates von der Oberfläche des Meeres ausgerechnet (SFC - 500 m AGL), die LCL-Differenz, die Feuchteflussadvektion, (wie gesagt) das Bodenwindfeld, die 600 hPa-Strömung und die potentielle Vorticity bis in die mittlere Troposphäre die wichtigsten Parameter. Der Einfluss der Steilküste, die die Luftmasse zum Aufsteigen zwingt ist auch nicht zu unterschätzen; möglich dass die KO-Index-Berechnungen und die Modellierung des VV 700 hPa darauf zurückzuführen sind, zumal ja kaum konvektive und höhendivergente Energien zu verzeichnen sind. Spannend!!!!

Bei Lightning Wizard schlägt der Spout-Index, d.h. der Vorhersage-Parameter für Wasserhosen mit 5 Stufen (!!!) an, was sehr viel und vielversprechende ist! Dass die Modellierung etwas Off-Shore-lastig ist, hat meiner Meinung nach keine Bedeutung, was ich Dominic und Andreas bereits kommunizierte, da die Wasseroberflächentemperatur, bzw. die Differenz von jener zur Lufttemperatur ein weiterer Genesepunkt bedeutet und in Küstennäghe diese Bedingungen optimaler sind.
Ich habe den Spotterplatz nördlich von Zadar als Anfangspunkt empfohlen........

Bild

..... sowie die von dort aus in Richtung SO perfekt der Küste entlang verlaufende Strasse mit guter Sicht aufs Meer in Richtung Sibenik....

https://www.google.ch/maps/place/Zadar, ... 1c13f40784

Über die extremen Niederschläge (bis 106 mm) wurde auch gestern Abend bereits im kroatischen Sturmforum berichtet......
http://www.crometeo.net/phpbb/viewtopic ... &start=525

.....und wenn auch dieser Blitzteppich bei Albanien etwas dramatischer aussieht, als er gewesen ist.....

Bild

.... gab es sicher Unwetter, die sich in Richtung Osten auch im Verlauf des Sonntags (mit Tornados...) fortsetzen.....

Kärtchen folgen....

Gruss Cyrill und gute Fahrt (ihr werdet ja in rd. 30 Minuten in Zadar sein....)

Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: 11.10.2015 - Wasserhosen kroatische Adriaküste

Beitragvon Cyrill » So 11. Okt 2015, 03:53

Nun mal auf 06z ( 08 00 Uhr local) gerechnet.....

Bodentief östlich der Adria. Schwache Höhenkaltluft aus polaren Regionen; Troh...na ja....
[img]http://www.sturmforum.ch/forum_uploads/incoming/20151011_032004_Cyrill_frei.gif[/img

Dominantes Bodentief (Vc-Variante)......
Bild

.....erzeugt eine recht zügige Bora (ca. 100 km/h Böenspitzen).

Bild
Bild

Sicher schöne Bora-Rotoren und mehrstöckige Lenticularis zu sehen (wie bei unserem Föhn); aber er ist der Wasserhosenkiller! Also ab, weiter nach Süden.....

Bild

...wo bei Zadar und südöstlich entlang der Küstenstrasse das Bodenwindfeld (10 meter-Wind), östlich des Tiefdruckwirbels und orografisch unterstützt / abgelenkt, optimal aussieht (Südosten).

Das Tief mit eigenem Frontensystem und Okklusion.....

Bild

Und Action....!...... VV700. Ziemlich starke Hebung (s. Beschrieb oben):

Bild

... und dies mit marginaler Unterstützung von oben.....

Bild
Bild

... und auch nicht sonderlich "von unten"... MLCAPE, gerade mal 500 J/kg.... "jööööhhh".

Bild

Absinken (rote Pfeile). Bodeninversion ab Sibenik in Richtung Süden (Split). Nix mit Wasserhosen! Ansonsten (zwischen Zadar und Sibenik) sehr günstige, d.h. ein sehr tiefes MU-LCL = "Waschküche" = Bodennebel usw.
Bild

Das kennt ja Andreas vom Bodensee sehr gut, wo die Wolkenuntergrenze schon fast manchmal mit den Bäumen am Ufer verschmilzt und man Fractus und Vortices nur mit fachkundigen Augen unterscheiden kann.

Ich poste hier nicht alle Kärtchen.... aber eines der wichtigsten.... (Lightning Wizard / Spout-Index, 06z)

Bild

5 Stufen ist hammergeil !!!! (Ausschnitt: Küste vor Zadar)

Bild

Schade konnte ich nicht mit.... :cry:

Gruss Cyrill

Benutzeravatar
Dominic Kurz
 
Beiträge: 769
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 10:31
Wohnort: 5106 Veltheim AG

Re: 11.10.2015 - Wasserhosen kroatische Adriaküste

Beitragvon Dominic Kurz » So 11. Okt 2015, 09:24

Guten Morgen

Vielen herzlichen Dank für Dein sehr informativer Post und die Aufwändige Nowcasts! Wir sind aktuell beim Kaffe in Zadar und so langsam kommt Dynamik ins Spiel. Kein Nebel, kein Regen, kein Wind aber immer mehr Struktur. Wir haben hier 3 Plätze gefunsen mit super Sicht, sind gespannt ob wir was kriegen werden.

Gruss aus Zadar-Bibijne-Tajaran

Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: 11.10.2015 - Wasserhosen kroatische Adriaküste

Beitragvon Cyrill » So 11. Okt 2015, 10:01

Gewitteraktivität zur Zeitz rd. 350 km südöstlich von euch in Montenegro...

Bild

Aktueller Spout-Index bei Lightning Wizard gibt immer noch Stufe 5 an (12z). Doch sie verlagert sich langsam in Richtung Split und schwächt nachher ab......

Zadar etwas grau....
Bild

https://www.vip-urlaub.de/kroatien-urla ... ce/webcam/

Ich würde mich nun in Richtung Sibenik-Split entlang der Küstenstrasse verlagern.... Dieses Grau in Grau ist erstaunlich hochbasig, wenn man es mit den Modellen vergleicht.....und Regen war auch angesagt...

Gruss Cyrill

Edit:

Das gefällt mir schon besser:Insel Hvar vor Split:

Bild
Zuletzt geändert von Cyrill am So 11. Okt 2015, 10:21, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Dominic Kurz
 
Beiträge: 769
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 10:31
Wohnort: 5106 Veltheim AG

Re: 11.10.2015 - Wasserhosen kroatische Adriaküste

Beitragvon Dominic Kurz » So 18. Okt 2015, 17:51

Guten Abend

Nach einer kurzfristigen zweiten Reise nach Kroatien bin ich nun wieder zurück und komme endlich dazu den Beitrag hier fertig zustellen. :)
Andreas und ich fuhren nach Kroatien um Gewitter und Wasserhosen zu erwischen, die Lage war sehr vielversprechend.

Mit dem Nowcasting von Cyrill - vielen Dank hierbei - fuhren wir nach Zadar und warteten mal ab.
Am frühen morgen aber sahen wir dass es schon weiter südlich war, also entschlossen wir uns nach Split zu fahren.

An der Küste südwestlich von Split wurde es plötzlich wieder Warm. Kann mir hier kurz jemand erklären weil trotz Kaltluft plötzlich für 2 Stunden warme Luft einfliesst?
Die Tmax stiegen von 11 Grad bis auf 19 Grad an, wobei es dadurch leider nicht mehr für Wasserhosen gereicht hat.

Dennoch konnten wir von 13 bis 15 Uhr wunderschöne Funnels beobachten, es war ein kommen und gehen.
Andreas kann hier noch mehr Fotos als ich liefern.

Bild
Bild
Bild


Enttäuscht waren wir deswegen nicht, im Gegenteil, wir haben dann noch das Land mit seinen vielen schönen Seiten genossen. :)

Gruss
Dominic

Benutzeravatar
Dr. Funnel
 
Beiträge: 605
Registriert: Di 4. Nov 2003, 22:20
Wohnort: 5705 Hallwil

Re: 11.10.2015 - Wasserhosen kroatische Adriaküste

Beitragvon Dr. Funnel » Mo 19. Okt 2015, 23:29

Wie von Dominic bereits angekündet, noch einige Bilder von mir.
In Split an der Adria:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Einige Eindrücke der Rückfahrt:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Diese Arena in Pula haben wir zur „blauen Stunde“ besucht, um sie bei gutem Licht fotografieren zu können. Das imposante Gebäude hat für mich noch eine weitere Bedeutung. Im Jahr 1978 bin ich mit einem Schulkameraden in den Sommerferien mit dem Velo von Kriens nach Pula gefahren. Damals hiess das Land noch Jugoslavien (unter der Herrschaft von Tito). Wir gerieten dauernd in militärische Kontrollen, da wir viel fotografierten. Bei Ljubljana fotografierte ich z.B. ein Ortsschild. Kurze Zeit später standen 3 Männer mit Maschinenpistolen bei uns und wollten die Kamera konfiszieren. Es war eine ziemlich mühsame Konversation, bis wir endlich wieder gehen konnten. Eine Stunde später kamen wir auf den Campingplatz, wo gerade Soldaten eine Filmkamera eines deutschen Mannes beschlagnahmten. Zum Glück ist es hier heute bedeutend friedlicher.


Bild
Bild
Ein Gewitter kommt selten allein!

Andreas, Hallwil

http://www.meteobild.ch


Zurück zu Allgemein Ausland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder