Werbung

Unwetter Ligurische Küste Oktober 2014

Alles zu (Un)wetter und Klima, übriges Europa und weltweit
Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
 
Beiträge: 1923
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Wohnort: 5312 Döttingen

Unwetter Ligurische Küste Oktober 2014

Beitragvon Kaiko (Döttingen) » Do 9. Okt 2014, 21:36

Hoi zäme

Beachtliche Tagessummen von teilweise über 200mm im Umland von Genua:
Bild
http://retemeteo.comune.genova.it/dati_meteo/dati/dati_meteo.pdf

Weitere Messstellen:
http://93.62.155.214/~omirl/WEB/mappa_sensori.html?para=rai

Zoomradar:
Bild


Update 22:15Uhr
Grossräumig Regenraten von ca. 100mm/h :!:
Nicht gut für die Stadt Genua :help:, hoffentlich zieht das Gewitter bald weiter.

Update 22:45Uhr
Messstelle Pino Sottano letzte Stunde 109mm dazu, Tagessumme von 320mm erreicht!
Das sind ja Monsunähnliche Zustände.

Gruss Kaiko
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Benutzeravatar
Marco (Hemishofen)
 
Beiträge: 1334
Registriert: So 23. Jun 2002, 18:15
Wohnort: 8261 Hemishofen

Re: Unwetter Ligurische Küste Oktober 2014

Beitragvon Marco (Hemishofen) » Fr 10. Okt 2014, 11:15

Die Gewitter in Genau haben selbst in unseren Schweizer Radarsummen extreme Spuren hinterlassen, über 250mm/24h, SYNOP Genua meldet heute morgen 70mm/24h ...

Bild

... und innert 36h rund 15'000 Blitze auf einer Fläche 100x50km :shock: ...

Bild

... ein Todesopfer ist zu beklagen: http://www.nzz.ch/newsticker/ein-mann-stirbt-bei-unwetter-in-genua-1.18401081
Gruss Marco
-------_/)----

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
 
Beiträge: 1923
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Wohnort: 5312 Döttingen

Re: Unwetter Ligurische Küste Oktober 2014

Beitragvon Kaiko (Döttingen) » Fr 10. Okt 2014, 13:44

Hoi zäme

Videos vom 9.10.14:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=fq6tJ281Zuc
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Ixvmo7n_JMY
http://www.youreporter.it/video_GENOVA_SOMMERSA_-_Molassana_9_10_14


Update 13:00Uhr

10. Oktober Genua reloaded

Zoomradar:
Bild

Die Messstation Geirato ca. 10km nördlich von Genua Centro
totalisiert eine Regensumme von 540mm in 36Stunden!
Bild

http://93.62.155.214/~omirl/WEB/esempio.html?staz=GEGR?para=rai

Gruss Kaiko
Zuletzt geändert von Kaiko (Döttingen) am Fr 10. Okt 2014, 14:11, insgesamt 2-mal geändert.
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: Unwetter Ligurische Küste Oktober 2014

Beitragvon Cyrill » Sa 11. Okt 2014, 01:21

Unglaublich!!! :shock:

Da zieht einfach unaufhaltsam die eine und andere aufeinander folgende Gewitterstaffel über Genua; generiert leicht offshore westlich der Hafenstadt bei einem nicht immer genau definierbaren V-Point einer V-shape-Entwicklung. Dies seit über 36 oder mehr Stunden! Habe ich wirklich noch nie gesehen; war selbst im November 2011, als wir dort am chasen waren nicht so heftig, wenn auch schon damals mit apokalyptischen Ausmassen!

Bild
Bild

Gruss Cyrill

Michael (Untersee)
 
Beiträge: 881
Registriert: Mo 25. Feb 2002, 00:49
Wohnort: 8953 Dietikon

Re: Unwetter Ligurische Küste Oktober 2014

Beitragvon Michael (Untersee) » Sa 11. Okt 2014, 14:44

Wieder stationäres Unwetter - diesmal WNW von La Spezia. Sowas sieht man selten, wenn überhaupt! Extrem gefährlich!

Bild
Zuletzt geändert von Michael (Untersee) am Sa 11. Okt 2014, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.
Dietikon ZH 405 m ü. M.

Michael (Untersee)
 
Beiträge: 881
Registriert: Mo 25. Feb 2002, 00:49
Wohnort: 8953 Dietikon

Re: Unwetter Ligurische Küste Oktober 2014

Beitragvon Michael (Untersee) » Sa 11. Okt 2014, 18:32

Immer noch intensivste Konvektion in der Gegend Cinque Terre / La Spezia! Scheint sich gerade wieder zu verstärken.

Bild
Zuletzt geändert von Michael (Untersee) am Sa 11. Okt 2014, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
Dietikon ZH 405 m ü. M.

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
 
Beiträge: 1923
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Wohnort: 5312 Döttingen

Re: Unwetter Ligurische Küste Oktober 2014

Beitragvon Kaiko (Döttingen) » Sa 11. Okt 2014, 22:43

Anbei die momentane Endsumme an der Messstation Geirato: 780mm
Bild

Noch ein Video aus in Genua:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=4Fep_e7QMZA

Gruss Kaiko
Zuletzt geändert von Kaiko (Döttingen) am Sa 11. Okt 2014, 22:44, insgesamt 2-mal geändert.
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Pät, Basel
 
Beiträge: 387
Registriert: Di 18. Jun 2002, 09:35
Wohnort: 4105 Biel-Benken BL

Re: Unwetter Ligurische Küste Oktober 2014

Beitragvon Pät, Basel » Mo 13. Okt 2014, 17:22

Habe leider keine aktuellen Radardaten aus der Region, aber was sich aktuell in Norditalien zusammenbraut ganz schön heftig. Die Hauptzelle scheint nun kurz vor Venedig nach rechts auszuscheren.

Bild
Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Pät, Basel am Mo 13. Okt 2014, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.

Christian Schlieren
 
Beiträge: 3273
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 18:53
Wohnort: 8952 Schlieren

Re: Unwetter Ligurische Küste Oktober 2014

Beitragvon Christian Schlieren » Di 14. Okt 2014, 22:27

Hoi zäme

Schaut euch mal den Idioten mit dem Auto am schluss des Videos an :neinei: da wundert man sich ja nicht warum es bei solchen Überschwemmungen in Genua öfters auch Todesopfer giebt :!:

http://www.youreporter.it/video_Esondaz ... tobre_2014

übrigens ich war am Sonntag in den Cevennen und gestern bei Genua am Chasen inklusive V-Shappe am Montag morgen :!: Extrem Eindrücklich diese Extremen Wassermassen die da runterkamen, bericht folgt später.

Grüsse
Zuletzt geändert von Christian Schlieren am Di 14. Okt 2014, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Christian Schlieren bei Zürich 393 M.ü.M

Christian Schlieren
 
Beiträge: 3273
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 18:53
Wohnort: 8952 Schlieren

Re: Unwetter Ligurische Küste Oktober 2014

Beitragvon Christian Schlieren » Mi 15. Okt 2014, 20:13

Hoi zäme

Nun noch ein kleiner Bericht zu meinem Chasing vom 12.10 in den Cevennen und dem 13.10 bei Genua.
Ich fuhr am Sonntag frühmorgens los Richtung Alès in den südlichen Cevennen, gegen Mittag war ich dort und es gab einige Kräftigen Schauer und Gewitter aber nichts aufregendes, ich konnte beobachten das die Aktivität weiter Nördlich in der Ardèche grösser war.
Daher fuhr ich Richtung Aubenas wo ich gegen 18.00 Uhr ankam, etwas nördlich von Aubenas in den Bergen Entwikelten sich immer wieder Gewitter und ich fuhr im Tal der Ardèche etwas in nördliche Richtung und bald wurde es sehr dunkel und es begann heftig zu Gewittern.
Mit kurzen unterbrüchen Gewitterte es sicher 2h teilweise mit etwas Hagel vermischt aber hauptsächlich sehr starker Regen bei hoher Blitzfrequenz. Von den Hängen floss viel Oberflächen Wasser auf die Strasse aber nennenswerte Überschwemmungen gab es nicht.
Gegen 21.00 beruhigte sich die Lage und ich wollte auf einen Pass fahren um das nächste Gewitter abzuwarten, nach einer längeren fahrt musste ich jedoch umkehren da ich in einen richtigen Nebelsturm kahm und die Sicht nur noch etwa 10m betrug. Gegen 23.00 legte ich mich in einer herberge etwas schlafen.
Um 3.30 erwachte ich und sah auf dem Radar bereits etwas Gewitteraktivität Richtung Ligurien und entschied mich sofort loszufahren da ich damit rechnete das sich ein V-Shappe System Entwickeln könnte. Als ich ca. bei Aix en Provence war entwickelte sich Westlich von Genua ein schönes V-Shappe und mein target war nun klar, die Gewitter an der Cote Azure lies ich links liegen und fuhr so schnell als möglich Richtung Genua. bei Nizza kam ich dan in den Stau und ärgerte mich gewaltig da sich das System bei Genua gewaltig entwickelte.
Gegen 9.30 war ich kurz vor Genua und geriet in den Aufwindbereich des V-Shappe, dieser machte optisch nicht viel her eine tiefe sehr dunkle aber nicht strukturierte Wolkenbasis aber der Inflow war gewaltig :!: die Zelle saugte (es wahr fast ein sturm) die Feuchte Suppe aus dem Mittelmeer direkt die Berge hoch und dort entleerten sich die Gewaltigen Wassermassen.
Kurz vor Genua bog ich auf der Autobahn nach Norden ab und fuhr direkt in den Niederschlagsbereich, der Regen war Extrem heftig teils mit kleinem Hagel vermischt und auf der Autobahn kam mir sehr viel Wasser entgegen, sogar in den Tunnels spritzte das Wasser Regelrecht aus den Wänden :shock:
Ich durchquerte das System und verliess bei Ovada die Autobahn und fuhr an den Fluss Orba, dieser wahr Extrem angestiegen und ich konnte sehen wie ganze Bäume Entwurzelt und mitgerissen wurden :shock:
In der Zwischenzeit schwächte sich das System langsam ab und der Pegel des Flusses sank auch ziemlich schnell, ich wollte die Flutwelle weiter Flussabwärts einholen, was mir auch gelang. Ich war in der Region von Silvano d Orba unterwegs wo ganze Landstriche Massiv überflutet wurden :!: :shock: Solche Wassermassen hatte ich devinitiv noch nie gesehen.
Danach war ich noch in der Region Novi Ligure unterwegs das im Zentrum vom V-Shappe lag unterwegs und auch dort waren die Schäden sehr gross auch wen schon viel Wasser abgeflossen war, man sah das das Wasser einfach von überall herkam und das ganze gebiet kurzzeitig komplett überschwemmt wurde, überall in allen Strassen war kies und Schlamm und das nicht etwa von einem Fluss oder Bach der über das Ufer trat sondern einfach von den Feldern Wiesen und Wäldern :!:
Danach fuhr ich langsam wieder Richtung Schweiz da ich schon ziemlich müde war.
Ein Video folgt sicher noch vorab aber mal ein par Fotos.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüsse Christian
Christian Schlieren bei Zürich 393 M.ü.M

Nächste

Zurück zu Allgemein Ausland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder