Werbung

Heftige Gewitter F/BeNeLux/De an Pfingsten 2014

Alles zu (Un)wetter und Klima, übriges Europa und weltweit
Markus Pfister
 
Beiträge: 1656
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Wohnort: 9056 Gais

Heftige Gewitter F/BeNeLux/De an Pfingsten 2014

Beitragvon Markus Pfister » Sa 7. Jun 2014, 21:46

Hallo,

es zieht im Moment eine starke Gewitterzelle über den Nordteil von Brüssel:

Bild

Lage heute Samstag Abend: Ein Tief liegt südwestlich der Britischen Inseln. Es ist am Boden sowie auf 500 hPa ausgeprägt sowie mit Kern am selben Ort und daher praktisch stationär. Ein Hoch, ebenfalls durch alle Luftschichten ausgeprägt, liegt über dem westlichen Mittelmeer. Die Keil-Achse verläuft über die Schweiz und danach Richtung Nordsee:

Bild

Die Luft auf der Vorderseite des Tiefs ist sehr warm und in einer Zone von Frankreich nach Belgien hinein auch labil mit Lifted Index-Werten (LI) gemäss dem Ecmwf-Modell (EZ) von unter -1. Die Lage der Zelle bei Brüssel zurzeit macht also durchaus Sinn:

Bild

Am Pfingstsonntag-Abend schwächt sich das Tief leicht ab, während sich das Hoch verstärkt. Dazwischen bleibt die ausgeprägte Südwestlage erhalten, die Krümmung der Isohypsen zeigt leicht antizyklonalen Einfluss, vor allem östlich von Frankreich, aber die Achse des Hochs ist etwas weiter nach Osten gewandert und nicht mehr so ausgeprägt:

Bild

Die Strömung führt andauernd feuchtwarme Luft heran. Die leichte Hochdrucktendenz über Deutschland senkt die LI's nach EZ eher noch ab (labiler), vermutlich wegen guter Sonnen-Einstrahlung:

Bild

Am Pfingstmontag-Abend bleibt die Druck-Konstellation ähnlich, doch das Geopotential fällt im Westen Frankreichs, während gleichzeitig das Hoch dagegen hält. Dies verstärkt die Südwestsrömung. Zudem wird die Druckkonstellation über Frankreich zyklonaler, während östlich davon nach wie vor nur mässige Hebung und damit wohl starke tageszeitliche Einstrahlung sowie eine gewisse Deckelung der Luftmasse (CINH) vorherrscht:

Bild

Die Luftmasse wird aber nochmals labiler gerechnet, gebietsweise treten in EZ LI's von unter -5 auf, eine "Loaded Gun" Situation:

Bild

Diese labile Luftmasse liegt zudem unter einer recht lebhaften Höhenströmung von immerhin bis 40 Knoten über dem Westen von Deutschland sowie bis zu 60 Knoten über Frankreich!

Bild

Die Scherung gibt deutlich an mit 50 bis 70 Knoten Scherungsvektor zwischen 1000 und 500 hPa:

Bild

Die Vorhersage der Storm Relative Helicity zwischen 1000 und 850 hPa ist lokal auf über 200 m2/s2, der Storm Motion Vektor für rechts-scherende Superzellen beträgt 15 bis 20 Knoten nach Ostnordost über NW-Deutschland und bis zu 30 Knoten nach Nordost in Frankreich:

Bild

Dieses Gemisch ist brandgefährlich für Superzellen mit grossem Hagel und eventuell sogar Tornados, mitten im Rückreiseverkehr über teils dicht besiedeltem Gebiet von (zB. zurzeit nach EZ) Nordrhein-Westfalen!

Gruss

Markus

Benutzeravatar
Alfred
 
Beiträge: 10469
Registriert: Mo 21. Jul 2003, 16:23
Wohnort: 8037 Zürich

Re: Heftige Gewitter F/BeNeLux/De an Pfingsten 2014

Beitragvon Alfred » So 8. Jun 2014, 02:19

 
Das gefährliche Potential sollte über NO-Frankreich Benelux (ohne lux) über die ganzen
Pfingstage anhalten und am Dienstag bis in den Raum Hamburg vorstossen (Estofex).

Alfred

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
 
Beiträge: 1923
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Wohnort: 5312 Döttingen

Re: Heftige Gewitter F/BeNeLux/De an Pfingsten 2014

Beitragvon Kaiko (Döttingen) » So 8. Jun 2014, 09:56

Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Marco SG
 
Beiträge: 151
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 00:05

Re: Heftige Gewitter F/BeNeLux/De an Pfingsten 2014

Beitragvon Marco SG » Mo 9. Jun 2014, 08:19

Estofex mit höchster Warnstufe für einen Grossteil Benelux! :-O

http://estofex.org/ (verfällt)

"A level 3 was issued for NW France and BENELUX for very large hail, damaging wind gusts, tornadoes and excessive precipitation."

Selten war eine Estofex-Drei so nahe an der Schweiz dran und so gross...

Benutzeravatar
crosley
Moderator
 
Beiträge: 1877
Registriert: Fr 13. Aug 2004, 15:48
Wohnort: 4658 Däniken SO

Re: Heftige Gewitter F/BeNeLux/De an Pfingsten 2014

Beitragvon crosley » Mo 9. Jun 2014, 08:42

Auch von Sonntag auf Montag gab es wieder sehr eindrückliche Gewitter (Superzellen). Da werden wohl noch einige Bilder eintreffen!

Ein Beispiel von Gestern Abend. Paris mit Superzelle!

Quelle: http://www.severe-weather.eu "Facebook-Version"
Bild

In den Foren sind Meldungen von Hagel bis zu 7 cm Durchmesser zu lesen.
Aktuell sind die Gewitter zum Teil immer noch aktiv. Ein kleiner Überblick gibt die Blitzkarte der letzten 24 Stunden.

Quelle: http://www.lightningmaps.org
Bild

Wie viel Energie den Gewittern (heute Abend) zur Verfügung steht, sieht man gut an der nachfolgenden Karte. Dass sind Werte die wir in unseren Breitengraden nur sehr selten erreichen!

Quelle: http://www.wetter3.de
Bild

Mann darf auf die kommenden Stunden gespannt sein!

Grüsse
Crosley
Zuletzt geändert von crosley am Mo 9. Jun 2014, 10:03, insgesamt 2-mal geändert.

mono (Zürich)
 
Beiträge: 267
Registriert: Do 14. Aug 2003, 01:05
Wohnort: 8046 Zh

Re: Heftige Gewitter F/BeNeLux/De an Pfingsten 2014

Beitragvon mono (Zürich) » Mo 9. Jun 2014, 11:14

auch keraunos mit 4/4 ... Böen lokal über 140km, grosser Hagel, Potential für Tornados, erhöhte Wahrscheinlichkeit eines derecho ...

DE LA DORDOGNE AU NORD ET A LA CHAMPAGNE...

RISQUE 4/4
STRUCTURES : MULTI, SUP

Après le passage d'orages localement forts ce matin sur le nord de la zone, la masse d'air va se réchauffer sensiblement et très nettement se déstabiliser dès la fin de matinée. De nouveaux orages vont rapidement éclore entre la Vendée, le Centre, le Poitou puis gagneront l'Ile-de-France et les frontières belges. Potentiellement supercellulaires, ces orages auront la possibilité de générer des chutes de grêle très importantes, flirtant localement avec le seuil de grêlons géants. A la faveur de profils très fortement cisaillés (25 à 30 m/s en profondeur), ces orages parfois supercellulaires vont pouvoir s'organiser en un système convectif de méso-échelle qui se dotera alors d'un très fort potentiel venteux.
Ainsi, entre le Centre, l'Ile-de-France et les Ardennes, où les valeurs de SBCAPE pointeront à 4.000/5.000 J/kg avec des SBLI < -13K, une MLCAPE > 2.000 Jkg et des MLLI < -8K, ce système convectif aura la capacité de produire des rafales convectives violentes, localement supérieures à 140 km/h. Des microrafales pourront également se déclencher sous les structures convectives périphériques plus isolées.

En fin de journée, un nouveau forçage, plus vigoureux, se présentera par l'Aquitaine. Il balaiera toutes les régions en niveau 4 du sud vers le nord d'ici demain matin. Alors positionnée en entrée droite de jet, de très gros noyaux de divergence circuleront en altitude. Une convergence de basse couche très bien dessinée se constituera parallèlement. Rapidement, la convection devrait s'organiser en un vaste MCS (ou MCC) très pluvieux, grêligène et venteux. Ce système convectif, compte tenu de la répartition des vents sur la verticale, des cisaillements, de l'instabilité mise en jeu et de la dynamique atmosphérique, sera en capacité d'abriter un vaste bow echo. Les modélisations haute résolution suggèrent le creusement d'une méso-dépression avec des vents à 700 hPa > 140 km/h.
Des chutes de grêle, de fortes pluies et des rafales convectives pouvant dépasser 140 km/h seront à nouveau possibles. D'ici demain matin, un derecho pourrait de fait être observé sur l'ensemble de l'axe visé.

Notons enfin qu'avec cette masse d'air extrêmement instable, des cisaillements prononcés près du sol (SRH 0-1 km > 150 m²/s²) et un inflow de basse couche pouvant dépasser 15 m/s, le risque de développement d'une tornade deviendra sensible sur l'ensemble de la zone.
Zuletzt geändert von mono (Zürich) am Mo 9. Jun 2014, 11:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Cyrill
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Wohnort: 8400 Winterthur

Re: Heftige Gewitter F/BeNeLux/De an Pfingsten 2014

Beitragvon Cyrill » Mo 9. Jun 2014, 11:39

mono (Zürich) hat geschrieben:auch keraunos mit 4/4 ... Böen lokal über 140km, grosser Hagel, Potential für Tornados, erhöhte Wahrscheinlichkeit eines derecho ...


... und einer MCC....

Weil es so selten ist - sehr grosses Lvl. 4-Gebiet (habe ich so noch nie gesehen und habe am 02. Juni 14 auch mit so etwas nicht gerechnet, als jmd. bei Keraunos damals schon auf die Möglichkeit von etwas Gröberem aufmerksam gemacht hat und ich es seither im Auge behielt):

Bild

Gruss Cyrill

Quelle: http://www.keraunos.org/previsions/prev ... tlook.html

Schöne Shelf-Cloud-Aufnahmen vom 08.06.2014 bei Keraunos:
http://www.keraunos.org/actualites/fil- ... ennes.html
Zuletzt geändert von Cyrill am Mo 9. Jun 2014, 13:08, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Bernhard Oker
Moderator
 
Beiträge: 5073
Registriert: Do 16. Aug 2001, 11:02
Wohnort: 8902 Urdorf

Re: Heftige Gewitter F/BeNeLux/De an Pfingsten 2014

Beitragvon Bernhard Oker » Mo 9. Jun 2014, 13:35

Zelle bei Köln mit Hook! :!:
http://www.wzforum.de/forum2/read.php?2 ... sg-2877362
Bild
Quelle: http://www.meteo.uni-bonn.de/messdaten/ ... -1/az_50_z

Hook scheint vom Outflow unterlaufen worden zu sein.
Bild

hmmm... :shock:
Bild

Gruss
Bernhard
Zuletzt geändert von Bernhard Oker am Mo 9. Jun 2014, 13:43, insgesamt 4-mal geändert.
Bernhard Oker - Urdorf (ZH/CH) - Meine Webseiten "Never Stop Chasing!"

mono (Zürich)
 
Beiträge: 267
Registriert: Do 14. Aug 2003, 01:05
Wohnort: 8046 Zh

Re: Heftige Gewitter F/BeNeLux/De an Pfingsten 2014

Beitragvon mono (Zürich) » Mo 9. Jun 2014, 13:44

ESTOFEX addendum für das besprochene Gebiet (fr/benelux) (hab ich noch überhaupt nie gesehen)

Bild

Mesoscale Discussion
Valid: Mon 09 Jun 2014 10:00 to Tue 10 Jun 2014 15:00 UTC
Issued: Mon 09 Jun 2014 09:48
Forecaster: PUCIK

Abundant DMC activity is already ongoing in the morning hours. Most of this activity is likely elevated with risk for large hail in the environment of steep lapse rates. The first cluster is now situated over Belgium moving towards Netherlands. Second one is located over NW France with similar movement direction. As daytime heating continues ahead of these clusters with easterly to southeasterly moist surface flow (dewpoints between 18 and 20 °C), this activity may eventually become surface-based, especially at the eastern flank of the systems. That would rapidly increase chances for supercellular convection capable of very large hail and damaging wind gusts.

To the east and south of the ongoing convective systems, diurnal heating along with backing low-level flow is observed. Further backing of the low-level flow is forecast as surface pressure falls over Southern France. Current thinking is that despite this early activity, best conditions will still develop by the late afternoon with high CAPE values and strong DLS.

Benutzeravatar
Andreas -Winterthur-
 
Beiträge: 4367
Registriert: Do 19. Jul 2012, 07:38

Re: Heftige Gewitter F/BeNeLux/De an Pfingsten 2014

Beitragvon Andreas -Winterthur- » Mo 9. Jun 2014, 13:57

Interessante Strukturen aktuell auch über NL:

Unten rechts scheint sich nach Split ein right mover entwickelt zu haben. Das Hauptsignal mit starker zyklonaler Bewegung (?):

Bild

Abends dann imposante Böenprognose von COSMO-7 (MCS?);
Bild

Gruss Andreas
“Some people are weather wise, but most are otherwise” Benjamin Franklin

Nächste

Zurück zu Allgemein Ausland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]