Werbung

Nordamerikanischer Temperaturrekord gebrochen?

Alles zu (Un)wetter und Klima, übriges Europa und weltweit
Kachelmann
 

Nordamerikanischer Temperaturrekord gebrochen?

Beitragvon Kachelmann » Di 29. Jan 2008, 15:45

Das MOS basiert erst auf einer kurzen Datenreihe und wir werden es erst mit dem Auslesen des Loggers im Juli erfahren, dennoch ist nicht ausgeschlossen, dass jetzt in diesen Stunden der nordamerikanische Temperaturrekord (-63 Grad, Snag YT) neu gesetzt wird:

Bild
- Editiert von Kachelmann am 29.01.2008, 19:17 -

Thomas Jordi (ZH)
 
Beiträge: 820
Registriert: Mi 26. Mai 2004, 08:54
Wohnort: 8052 Zürich

Nordamerikanischer Temperaturrekord gebrochen?

Beitragvon Thomas Jordi (ZH) » Di 29. Jan 2008, 16:21

da ist im WZ-Forum ( http://www.wzforum.de/forum2/read.php?7,1270155 ) schon lange ein Thread, der von dir wissen will, was das erste Messjahr dort ergeben hat....
Du hast ja in deinem Beitrag damals http://www.wetterzentrale.de/cgi-bin/we ... ead=973734 gesagt, du würdest wieder informieren.

Kachelmann
 

Nordamerikanischer Temperaturrekord gebrochen?

Beitragvon Kachelmann » Di 29. Jan 2008, 16:30

Hab Dir Excel geschickt. Erster Winter war halt etwas warm...


Gruss jk

Benutzeravatar
HB-EDY
 
Beiträge: 908
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 15:22
Wohnort: 8607 Seegräben/570m

Nordamerikanischer Temperaturrekord gebrochen?

Beitragvon HB-EDY » Di 29. Jan 2008, 18:00

...jawohl dieses Bild wird wohl alles aussagen, als Beleg..... "saukalt"....

http://www.gi.alaska.edu/ScienceForum/A ... titialskip

grüess
man stelle sich das bei uns mal vor... :O

Edy
I like stormy nights...................!

Wetterstation Seegräben 570m
http://www.kaikowetter.ch/mc/meteoplug_seegraben.html

Benutzeravatar
Willi
Administrator
 
Beiträge: 6190
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren

Nordamerikanischer Temperaturrekord gebrochen?

Beitragvon Willi » Di 29. Jan 2008, 18:25

Anbei das o'grady Diagramm von Jörg. Er weiss bestimmt noch was dazu zu sagen.
Gruss Willi

http://www.meteoradar.ch/forum/forum_up ... _Willi.gif

Stocken
 
Beiträge: 889
Registriert: Do 2. Jan 2003, 19:17
Wohnort: 9038 Rehetobel/AR 1000m

Nordamerikanischer Temperaturrekord gebrochen?

Beitragvon Stocken » Di 29. Jan 2008, 18:26

Da gemäss WZ-Forumsthread Temperaturen bis -90°C gemessen werden können, würde mich natürlich interessieren was das für ein Temperatursensor ist... bei den Sensoren ab Stange ist ja spätestens bei rund -40°C Ende der Fahnenstange...

Neugierige Grüsse
Pepe
Von mir veröffentliche Daten gehören zu 100% MeteoGroup Schweiz AG oder den staatlichen Wetterdiensten und dürfen ohne Genehmigung nicht weiter verbreitet werden. Die meisten der Daten sind auch auf http://www.meteocentrale.ch zu finden.

Kachelmann
 

Nordamerikanischer Temperaturrekord gebrochen?

Beitragvon Kachelmann » Di 29. Jan 2008, 18:58

Ein speziell für uns entwickelter. Der Logger verträgt nur bis -40 und wird entsprechend eingegraben. -75 ist allerdings beim O'Grady etwa das untere Ende, wenn Luftmasse und Timing passen.

Kachelmann
 

Nordamerikanischer Temperaturrekord gebrochen?

Beitragvon Kachelmann » Di 29. Jan 2008, 19:08

Hier noch ein paar Bilder, wir haben notfalls drei Loggereinheiten, falls der Grizzly eingreift...

Bild[/url]

Bild[/url]

Bild[/url]

Benutzeravatar
Chrigu Riggisberg
 
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 23:20
Wohnort: 3132 Riggisberg BE

Nordamerikanischer Temperaturrekord gebrochen?

Beitragvon Chrigu Riggisberg » Mi 30. Jan 2008, 11:12

@ Kachelmann:

Wie macht ihr es, dass die Batterien in dieser Kälte ein Jahr lang durchhalten? Ob jetzt -40 °C oder -70 °C spielt auch keine grosse Rolle mehr. Helfen da Solarpanels (wenigstens in den Übergangsjahreszeiten und im Sommer) mit?

Und noch etwas: Die Messungen dieser an die Hütte genagelten Wetterhütte ;-) sind im Sommer wahrscheinlich kaum zu gebrauchen. Ich staune oft, wie stark die Abwärme selbst der nördlichen Hausmauer im Sommer ist. Da macht es viel aus, ob die Hütte permanent durchlüftet wird oder ob sich eben ein Hitzestau aufbauen kann. Zum Glück geht es aber eher um die Tmin im Winter, wo die solare Einstrahlung nicht stark ausfällt.

Jedenfalls eine spannende Sache dort oben.

Gruss Chrigu
Riggisberg BE (800 m.ü.M.), zwischen Schwarzenburg und Thun am Fusse des Gurnigels gelegen

Kachelmann
 

Nordamerikanischer Temperaturrekord gebrochen?

Beitragvon Kachelmann » Mi 30. Jan 2008, 15:21

chrigu

die Batterien halten 18 Monate und sind im Boden eingegraben, um nicht unter -40 zu kommen.

die Sommertemperaturen sind mir wurscht, sehen aber vernünftig aus. Auch ohne Haus gibt es Strahlungsprobleme (siehe Solvayhütte, dort ist es der Berg...)


Zurück zu Allgemein Ausland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder